top of page

02./03. Dezember 2023

Durchwachsene Wochenendergebnisse und ein weiterer Sieg unserere Herren in Wangen!

18./19. November 2023 – Spielberichte vom Wochenende

Am Samstag musste sich die weibliche B-Jugend in Lindau geschlagen geben, während die weibliche D-Jugend gegen Lustenau ebenfalls unterlag. Die Herren 2 verloren das Derby gegen Feldkirch 2, während die männliche B-Jugend bei der HSG FN-Fischbach souverän gewann. Am Sonntag konnte die männliche D-Jugend einen beeindruckenden Sieg in Wangen verbuchen und die weibliche C-Jugend hatte gegen Bregenz Handball leider das Nachsehen. Die Herren 1 des HC Hohenems feierten hingegen einen klaren Auswärtssieg.


Sa, 02.12.23


So, 03.12.23


 

So, 03.12.23, 18:00h

MTG Wangen 2 : HC Hohenems

Ergebnis: 23:33


Nächster Auswärtssieg gegen die MTG Wangen 2


Das vorletzte Spiel der Hinrunde führte unsere Herren nach Wangen, wo die zweite Mannschaft der MTG Wangen als Gegner wartete. Auf dem Papier waren die Emser als Tabellenführer, punktegleich mit der SG Hofen/Hüttlingen, die klaren Favoriten gegen die neuntplatzierten Wangener. Unsere Jungs wussten aber, dass die Tabellenposition nicht das wahre Können der Gastgeber widerspiegelte, weshalb sie sich auf eine schwierige Partie einstellten. Und genau so kam es auch, aber die Emser konnten einen frühen Rückstand wiedergutmachen und schlussendlich einen deutlichen Auswärtssieg einfahren.


Die Partie begann mit einem Horrorstart aus Sicht unserer Herren: Gleich vier Mal konnten die Wangener einnetzen und lagen nach nicht einmal vier Minuten bereits mit 4:0 vorne. Erst nach diesem kurzzeitigen Rückschlag kamen unsere Jungs wieder besser in die Partie und holten langsam wieder auf. Nach 10 Minuten stand es bereits wieder 5:4, aber die Hausherren hielten lange diesen knappen Vorsprung. Denn durch das gute Rückzugsverhalten kamen die Emser nicht in ihr gewohntes Tempospiel und im Positionsangriff scheiterte man in dieser Anfangsphase oft am Torwart der Wangener. Auch in der Defensive bekam man nicht den gewohnten Zugriff und hatte oft Problem mit dem starken 1 gegen 1 des Wangener Rückraums. So ging die Aufholjagd in der ersten Hälfte nur langsam voran, jedoch konnte man schließlich in der 26. Minute zum ersten Mal die Führung übernehmen. Bis zur Halbzeitsirene änderte sich nicht mehr viel und die Emser gingen mit einer knappen 16:17 Führung in die Kabine.


Bei der Halbzeitansprache von Spielertrainer Martin Banzer war in der ganzen Mannschaft die Erleichterung groß, diese schwache Anfangsphase überstanden zu haben, aber man wusste auch, dass man noch nicht die übliche Leistung gezeigt hatte und da noch mehr drin war. Nachdem die Defensive noch einmal speziell auf das Spiel der Wangener eingestellt wurde, starteten unsere Herren fulminant in die zweite Hälfte. Dieses Mal waren es nämlich die Emser, die mit einem 4:0-Lauf begannen, bevor die Hausherren nach vier Minuten die erste Auszeit nutzten. Aber auch das brachte unsere Jungs nicht aus dem Konzept und sie reagierten gleich mit zwei weiteren Treffern, gefolgt vom zweiten Timeout der Wangener. Erst in der 41. Spielminute nach einem 7:0-Lauf für unsere Herren trafen die Gastgeber zum ersten Mal in der zweiten Hälfte. Die Abwehr der Emser stand nun hervorragend und ließ kaum Chancen zu, sodass man bis zur 55. Minute nur drei Tore in der zweiten Halbzeit bekam. Vorne passte nun die Chancenauswertung und fast jeder Wurf landete auch wirklich im Netz, weshalb sie ihren Vorsprung weiter ausbauen konnten. In den letzten fünf Minuten ließ die Konzentration der Emser wieder etwas nach und die Wangener konnten noch etwas Ergebniskorrektur betreiben, schlussendlich endete die Partie aber mit einem deutlichen 23:33 Sieg für die Emser.


Damit bleibt der HC Hohenems weiter ungeschlagen in der Landesliga und darf sich über den sechsten Sieg im achten Spiel freuen. Nun haben unsere Jungs wieder eine Woche spielfrei, bevor am 16.12. das nächste Auswärtsspiel gegen die SG Hofen/Hüttlingen ansteht. Der Sieger dieser Partie wird die Tabellenführung vor der Winterpause übernehmen, weshalb unsere Herren alles dafür geben werden, auch diese zwei Punkte mit ins Ländle zu bringen.


HC Hohenems: Paul Schwärzler (8), Dominik Brosi (6), Tobias Brand (6), Nils Naumann (4), Harun Altintas (4), Ehsan Rezai (2), Gabriel Mathis (2), Marcel Hämmerle (1), Dennis Reis, Jakob Napetschnig, Martin Banzer. Offizielle: Linus Amann

Schiedsrichter: Johanna Mahler, Ines Mahler


Powered by:


Fohrenburger s'Fäscht

 

Sa, 02.12.23, 14:30h

TSV Lindau : HC Hohenems

Ergebnis: 20:15


Weibliche B-Jugend verliert in Lindau


Am 2. Dezember trafen wir auswärts gegen den starken TSV Lindau an und mussten uns auf deren heimischem Parkett mit einem Ergebnis von 20:15 geschlagen geben. Der TSV Lindau überzeugte mit einer konzentrierten Leistung, besonders in der zweiten Halbzeit, und sicherte sich einen Heimsieg.


Das Spiel begann intensiv, und der Halbzeitstand von 10:9 spiegelte den Handballkampf wider, der auf dem Spielfeld stattfand. Beide Mannschaften lieferten sich einen packenden Schlagabtausch, und die Atmosphäre in der Halle war spürbar.

Obwohl wir uns tapfer gegen die starke Leistung des TSV Lindau gewehrt haben, konnten wir die Führung der Heimmannschaft auch in der zweiten Halbzeit nicht verhindern. Unsere Spielerinnen, darunter Jakoba Peter, Lara Büyükkartal, Eflin Kahraman, Ina Zvokelj, Layla Sönmez, Melike Karadeniz, Linda Hohlrieder und Lena Hammer, zeigten Einsatz und kämpften bis zum Schluss.


Die Zuschauer erlebten einen intensiven Handballspieltag, und obwohl der Sieg diesmal nicht auf unserer Seite war, nehmen wir diese Erfahrung als Möglichkeit, uns weiter zu verbessern und gestärkt in die nächsten Spiele zu gehen.


HC Hohenems: Jakoba Peter (5), Lara Büyükkartal (5), Eflin Kahraman (3), Ina Zvokelj (2), Layla Sönmez, Melike Karadeniz, Linda Hohlrieder, Lena Hammer. Offizielle: Bernhard Ploner


Schiedsrichter: Friedrich Protz


 

Sa, 02.12.23, 15:45h

HC Lustenau : HC Hohenems

Ergebnis: 42:14


Lustenau einfach zu stark


Am Samstag standen wir dem HC Lustenau in einem intensiven Spiel gegenüber und mussten uns letztendlich mit einem Ergebnis von 42:14 geschlagen geben. Die Heimmannschaft präsentierte sich äußerst stark und sicherte sich einen phantastischen Heimsieg.


Trotz des klaren Ergebnisses zeigten wir Einsatz und kämpften bis zum Schluss. Amaia Amann, Mia-Sofia Jovic, Melanie Schweiger, Odett Bakonyi, Linda Knobel, Emma Frascaria und Mia Validzic trugen durch ihre Tore und Bemühungen zum Spiel bei. Auch Asel Ünal, Jessica Peter, Yagmur Kartal und Bahar Demir gaben ihr Bestes auf dem Spielfeld.


Die Heimmannschaft konnte bereits in der ersten Halbzeit eine deutliche Führung erzielen, die sie bis zum Ende des Spiels erfolgreich ausbaute. Trotz unserer Anstrengungen gelang es uns leider nicht, die Führung der Gastmannschaft zu verhindern.


Die Zuschauer sahen ein packendes Handballspiel, bei dem der HC Lustenau verdient als Sieger hervorging. Wir nehmen diese Niederlage als Ansporn, um uns weiter zu verbessern und in den kommenden Spielen wieder unser Bestes zu geben.


HC Hohenems: Amaia Amann (5), Mia-Sofia Jovic (3), Melanie Schweiger (2), Odett Bakonyi (2), Linda Knobel (1), Emma Frascaria (1), Mia Validzic, Asel Ünal, Jessica Peter, Yagmur Kartal, Bahar Demir. Offizielle: Jessica Frascaria

Schiedsrichter: Carolina Grabher


 

Sa, 02.12.23, 18:00h

BW Feldkirch 2 : HC Hohenems 2

Ergebnis: 29:21


Niederlage im Derby gegen Feldkirch 2


Wir traten gegen den BW Feldkirch an und mussten uns in Feldkirch mit einem Ergebnis von 29:21 geschlagen geben. Der BW Feldkirch zeigte vor heimischem Publikum eine beeindruckende Leistung und sicherte sich so den Heimsieg.


Das Spiel begann intensiv, aber der BW Feldkirch dominierte von Beginn an. Der Halbzeitstand von 16:9 spiegelte die Überlegenheit der Heimmannschaft wider, die ihre Führung bis zum Ende des Spiels weiter ausbauen konnte.


Unsere Spieler, darunter Dennis Reis, Kevin Jenni, David Unterkofler, Daniel Loner, Matthias Fenkart und Johannes Engl, zeigten Einsatz und kämpften bis zum Schluss. Auch wenn wir die Führung der Heimmannschaft nicht verhindern konnten, nehmen wir diese Partie als Möglichkeit, uns weiter zu verbessern.


Die Zuschauer in Feldkirch sahen ein packendes Handballspiel, bei dem der BW Feldkirch verdient als Sieger hervorging. Wir werden aus dieser Erfahrung lernen und gestärkt in die kommenden Spiele gehen.


HC Hohenems: Dennis Reis (7), Kevin Jenni (7), David Unterkofler (2), Daniel Loner (2), Matthias Fenkart (2), Johannes Engl (1), Sayed Abofazi Hashemi, Philipp Dona.

Schiedsrichter: Robin Kuch


 

Sa, 02.12.23, 18:30h

HSG FN-Fisch : HC Hohenems

Ergebnis: 43:26


HSG FN-Fischbach behält beide Punkte


Wir standen der HSG Friedrichshafen-Fischbach in einem Auswärtsspiel gegenüber und mussten uns mit einem klaren Ergebnis von 43:26 geschlagen geben. Die HSG Friedrichshafen-Fischbach zeigte vor heimischem Publikum eine konzentrierte Leistung und sicherte sich so den Heimsieg.


Das Spiel begann intensiv, aber die HSG Friedrichshafen-Fischbach dominierte von Beginn an. Der Halbzeitstand von 24:11 spiegelte die Überlegenheit der Heimmannschaft wider, die ihre Führung bis zum Ende des Spiels weiter ausbauen konnte.


Unsere Spieler, darunter Pius Inama, Malthe Möeller Sterup, Yannik Ruff, Tobias Bartl, Kilian Wolfgang, Nicolas Ranacher und Yoseph Volger, zeigten Einsatz und kämpften aufopferungsvoll. Auch wenn wir die Führung der Heimmannschaft nicht verhindern konnten, nehmen wir diese Partie als Möglichkeit, uns weiter zu verbessern.

Die Zuschauer in Friedrichshafen sahen ein packendes Handballspiel, bei dem die HSG Friedrichshafen-Fischbach verdient als Sieger hervorging. Wir werden aus dieser Erfahrung lernen und gestärkt in die kommenden Spiele gehen.


HC Hohenems: Pius Inama (10), Malthe Möeller Sterup (5), Yannik Ruff (4), Tobias Bartl (4), Kilian Wolfgang (2), Nicolas Ranacher (1), Yoseph Volger, Benedikt Fenkart. Offizielle: Gabriel Mathis, Elia Peter, Georg Müller

Schiedsrichter: Niklas Gröbe


 

So, 03.12.23, 12:00h

MTG Wangen : HC Hohenems

Ergebnis: 23:31


D-Jugend siegt in Wangen!


Wir konnten einen phantastischen Auswärtssieg verbuchen, indem wir die MTG Wangen auf deren eigenem Parkett mit einem deutlichen Ergebnis von 31:23 besiegten. Das Spiel in Wangen/A. war geprägt von einer intensiven Partie, in der unser Team eine beeindruckende Leistung zeigte.


Besonders hervorzuheben sind die herausragenden Auftritte von Jonathan Peter und Raphael Bartel, die jeweils 9 Tore erzielten und maßgeblich zum Erfolg beitrugen. Ihr guter Tag trug dazu bei, dass wir die Führung aus der ersten Halbzeit bis zum Ende des Spiels weiter ausbauen konnten.


Die Zuschauer in Wangen/A. sahen ein packendes Handballspiel, bei dem unsere Mannschaft ihre Stärken unter Beweis stellte. Die Sympathisanten des HC Hohenems konnten mit Recht stolz auf die Leistung ihres Teams sein.


Auch Konstantin Macho trug mit 7 Toren, Fabian Wehinger mit 4 Toren und Max Mathies sowie Mian Gunz mit je einem Tor zum Erfolg bei. Die geschlossene Teamleistung war entscheidend für unseren Sieg.


Die MTG Wangen konnte trotz aller Bemühungen die Führung unserer Gastmannschaft weder in der ersten noch in der zweiten Halbzeit verhindern. Unter der Leitung der Schiedsrichter Julian Giesen sicherten wir uns verdient den Auswärtssieg.


HC Hohenems: Jonathan Peter (9), Raphael Bartel (9), Konstantin Macho (7), Fabian Wehinger (4), Max Mathies (1), Mian Gunz (1), Felix Mittelberger, Mika Gunz. Offizielle: Martin Brecher

Schiedsrichter: Julian Giesen


 

So, 03.12.23, 12:15h

Bregenz Handb.: HC Hohenems

Ergebnis: 35:21


Bregenz Handball überlegen


Am Sonntag traten wir auswärts gegen das starke Team von Bregenz Handball an und mussten uns in Bregenz mit einem deutlichen Ergebnis von 35:21 geschlagen geben. Die Heimmannschaft zeigte von Beginn an eine konzentrierte Leistung und sicherte sich einen überragenden Heimsieg.


Trotz unserer Bemühungen und dem Einsatz aller Spielerinnen konnten wir die Führung der Heimmannschaft weder in der ersten noch in der zweiten Halbzeit verhindern.


Auch wenn wir nicht als Sieger vom Platz gingen, nehmen wir diese Partie als Erfahrung und Ansporn, um in den kommenden Spielen wieder unser Bestes zu geben. Unsere Mannschaft zeigte kämpferischen Einsatz und Teamgeist und wir werden weiter hart arbeiten, um uns zu verbessern und in den nächsten Spielen wieder unsere Stärken zu zeigen.


HC Hohenems: Eflin Kahraman (9), Jakoba Peter (5), Almina Cil (5), Leya Can (1), Amelie Marie Aksoy (1), Elena Visekruna, Eda Sahin, Nina Neudecker, Julia Jäger, Inci Damar, Berfin Celik, Lena Böhler, Leonora Aberer. Offizielle: Musa Cil, Joyce Mayer

Schiedsrichter: Rudolf Kaltbach

116 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

27./28. April 2024

Comments


bottom of page