top of page

03. Februar 2024

Ein siegreiches Wochenende!


3. Februar 2004 – Spielberichte vom Wochenende

Der HC Hohenems dominierte das Wochenende mit vier beeindruckenden Handball-Siegen: Männer Landesliga (30:28), mJB Bezirksliga (23:27), mJC Bezirksklasse (19:28) und wJC Bezirksklasse (24:14), was eine vielversprechende Perspektive für die gesamte Saison schafft.



Sa, 16.12.23


 

Sa, 03.02.24, 19:30h

HC Hohenems : MTG Wangen 2

Ergebnis: 30:28


Hart erkämpfter Heimsieg gegen die MTG Wangen 2!


Nach fast dreimonatiger Heimspielpause stand am Samstag endlich wieder ein Heimspiel unserer Herren auf dem Programm. Zu Gast in der Herrenriedhalle war die zweite Mannschaft des MTG Wangen. Die Wangener befinden sich momentan auf dem letzten Tabellenplatz, während die Emser immer noch auf Rang zwei verweilen. Auch das Hinspiel konnten unsere Jungs noch relativ souverän mit 23:33 gewinnen und so gingen sie als klare Favoriten in die Partie. Spielertrainer Martin Banzer und Co. stellten sich trotzdem auf eine schwierige Partie ein, da die Tabellenposition der Gäste nicht zu ihren tatsächlichen Leistungen passte. In einem schwierigen Spiel und einer spannenden Schlussphase konnten die Emser aber die Nerven behalten und den nächsten Sieg holen.

 

Von Beginn an taten sich unsere Herren schwer gegen die hochmotivierten und gut vorbereiteten Gäste. In der Defensive bekam man gerade in den ersten Minuten keinen Zugriff und kassierte viele Tore nach Durchbrüchen im Rückraum oder schön herausgespielten Flügelwürfen. Im Angriff stellte die 5:1-Abwehr der Mannschaft aus Wangen unsere Jungs vor Probleme, wobei daraus schon früh eine Manndeckung gegen Dominik Brosi im Rückraum wurde, was das Ganze nicht einfacher machte. Nach einer ausgeglichenen Angriffsphase waren es trotzdem die Emser, die in der 15. Spielminute zum ersten Mal auf plus zwei stellen konnten. Diese Führung hielt nicht lange, jedoch hatte man sich bis zur 28. Minute wieder einen zwei Tore Vorsprung erkämpft. Durch Fehler im Angriff und schnelle Tore der Gäste konnten diese aber mit der Halbzeitsirene noch zum 16:16 Pausenstand ausgleichen.

 

Auch in der zweiten Hälfte konnte sich keine der Mannschaften absetzen und es blieb ein Kopf an Kopf rennen. Die von Anfang an hart und kämpferisch geführte Partie gewann in der zweiten Spielzeit noch einmal an Härte. Trotzdem gab es relativ wenige Strafen, dafür aber ungewöhnlich viele Verletzungen, bedingt durch den harten Zugang in beiden Abwehrreihen. Beide Mannschaften hatten am Ende des Spiels je zwei Verletzte zu beklagen. Auf Seiten der Emser waren dies Dominik Brosi, der sich relativ früh in der zweiten Hälfte an der Hüfte verletzte und für den Rest der Partie ausfiel und Marcel Hämmerle, der sich schwer am Knie verletzte und vom Feld getragen werden musste. So musste der Rest der Mannschaft mehr Verantwortung übernehmen und das Spiel noch einmal drehen, denn nun waren es die Gäste, die in der 44. Minute mit zwei Zählern vorne waren. Unsere Herren konnten aber noch einmal ausgleichen und mit einem 3:0-Lauf ab der 54. Minute eine kleine Vorentscheidung treffen. Zum Schluss wurde es noch einmal eng, als die Wangener 30 Sekunden vor Schluss den Anschlusstreffer erzielten, aber das letzte Tor durch Nils Naumann nur wenige Sekunden vor Spielende fixierte den 30:28 Heimsieg.

 

Unsere Herren holen sich also die nächsten zwei Punkte, auch wenn nicht die beste Leistung abgerufen werden konnte, und können damit den zweiten Tabellenplatz vorerst halten. Die dreiwöchige Pause vor dem nächsten Spiel kann jetzt genutzt werden, um die erlittenen Verletzungen auszukurieren und die aufgetretenen Probleme im Emser Spiel auszubessern. Bei Dominik Brosi besteht die Hoffnung, bis zum nächsten Match wieder fit zu werden, Marcel Hämmerle wird hingegen voraussichtlich länger ausfallen. Wir wünschen auf diesem Weg eine schnelle Genesung und hoffen, euch bald möglichst wieder auf der Platte zu sehen!


HC Hohenems: Paul Schwärzler (11), Linus Amann (4), Dominik Brosi (3), Martin Banzer (3), Harun Altintas (2), Marcel Hämmerle (2), Nils Naumann (2), Tobias Brand (1), Ehsan Rezai (1), Rainer Nachbauer (1), Dennis Reis, Jakob Napetschnig, Gabriel Mathis, Benjamin Maslan. Offizielle: Paul Napetschnig



Powered by:


meusburger

 

Sa, 03.02.24, 11:45h

Bad Saulgau : HC Hohenems

Ergebnis: 23:27


Der HC Hohenems gewinnt Auswärtsspiel beim TSV 1848 Bad Saulgau


Am Samstag, den 3. Februar 2024, konnte der HC Hohenems einen wichtigen Auswärtssieg in der männlichen Jugend B Bezirksliga verbuchen, indem er den TSV 1848 Bad Saulgau mit 27:23 (Halbzeitstand 15:8) besiegte. Die Partie fand vor den Augen der Handball-Fans in Bad Saulgau statt.


In einem intensiven Spiel erarbeitete sich der HC Hohenems den Auswärtssieg, was bei den mitgereisten Fans auf Zufriedenheit stieß.  Die besten Torschützen des HC Hohenems waren Malthe Möeller Sterup und Pius Inama, die jeweils beeindruckende 7 Treffer erzielten. Die Gäste konnten ihre Führung aus der ersten Halbzeit erfolgreich verwalten und behielten die Kontrolle über das Spiel bis zum Abpfiff. Der TSV 1848 Bad Saulgau hatte auch in der zweiten Hälfte des Spiels keine geeigneten Mittel, um gegen die Überlegenheit der Gästemannschaft anzukommen.


Der Auswärtssieg stärkt die Position des HC Hohenems in der männlichen Jugend B Bezirksliga und sorgt für positive Stimmung innerhalb des Teams. Der HC Hohenems freut sich darauf, diese positive Dynamik in den kommenden Spielen weiterhin zu nutzen.


HC Hohenems: Malthe Möeller Sterup (7), Pius Inama (7), Toprak Ayyildiz (5), Yannik Ruff (4), Tobias Bartl (4), Kilian Wolfgang, Yoseph Volger. Offizielle: Gabriel Mathis, Elia Peter


 

Sa, 03.02.24, 12:00h

SG Ulm & Wiblingen 2 : HC Hohenems

Ergebnis: 19:28


Überragender Auswärtssieg für den HC Hohenems


Der HC Hohenems erarbeitet sich in einem intensiven Spiel den Auswärtssieg. Die Coaches von HC Hohenems konnten mit der Leistung des Teams zufrieden sein. Bester Torschütze des HC Hohenems war Daniel Bartl mit insgesamt 6 Treffern. Die Gastmannschaft konnte ihre Führung aus der ersten Halbzeit bis zum Ende weiter ausbauen. Die SG Ulm & Wiblingen konnte die Führung der Gastmannschaft leider auch in der zweiten Halbzeit nicht verhindern.


Der HC Hohenems feierte am Samstag einen überragenden Auswärtssieg in der männlichen Jugend C Bezirksklasse gegen die SG Ulm & Wiblingen 2. Mit einem beeindruckenden Endergebnis von 28:19 (Halbzeitstand 16:9) zeigte das Team eine herausragende Leistung auf fremdem Terrain.


Die Coaches des HC Hohenems konnten mit Recht stolz auf die Leistung ihres Teams sein. In einem hart umkämpften Spiel erarbeitete sich die Mannschaft von Beginn an eine Führung, die sie im Verlauf der Partie weiter ausbauen konnte. Bester Torschütze des HC Hohenems war Daniel Bartl mit insgesamt 6 Treffern.


Die Gastmannschaft konnte ihre Führung aus der ersten Halbzeit bis zum Schlusspfiff aufrechterhalten, und die SG Ulm & Wiblingen konnte trotz Bemühungen die Überlegenheit des HC Hohenems nicht durchbrechen.


Der überragende Auswärtssieg stärkt die Position des HC Hohenems in der männlichen Jugend C Bezirksklasse und sorgt für positive Stimmung innerhalb des Teams und der Fans. Der HC Hohenems blickt motiviert auf weitere spannende Spiele in dieser Saison.


HC Hohenems: Daniel Bartl (6), Alex Kuzo (5), Kaspar Janc (5), Jonathan Peter (4), Felix Peter (4), Gabriel Simonow (2), Dominik Ikic (1), Pascal Bartel (1), Linus Vögel, Mika Gunz. Offizielle: Jakob Napetschnig, Vera Helbok


 

Sa, 03.02.24, 15:30h

HC Hohenems : HSG Langenau/Elchingen

Ergebnis: 24:14


Klarer Heimsieg für den HC Hohenems


Der HC Hohenems feierte am Samstag, den 3. Februar 2024, einen klaren Heimsieg gegen die HSG Langenau/Elchingen in der weiblichen Jugend C Bezirksklasse. Mit einem Endergebnis von 24:14 (Halbzeitstand 10:7) zeigte das Team eine überzeugende Leistung vor heimischem Publikum.


Besonders herausragend an diesem Tag war die Spielerin Eflin Kahraman, die einen besonderen Tag erwischte und insgesamt 7 Tore für den HC Hohenems erzielte. Die Zuschauer in Hohenems erlebten ein intensives Spiel, in dem die Heimmannschaft ihre Überlegenheit deutlich unter Beweis stellte.


Die Anhänger des HC Hohenems konnten mit der Leistung ihres Teams mehr als zufrieden sein. Die Mannschaft erarbeitete sich von Anfang an eine Führung, die sie im Verlauf des Spiels weiter ausbauen konnte. Sowohl in der ersten als auch in der zweiten Halbzeit ließ der HC Hohenems der HSG Langenau/Elchingen keine Chance, die Führung zu durchbrechen.


Der klare Heimsieg stärkt die Position des HC Hohenems in der weiblichen Jugend C Bezirksklasse und sorgt für gute Stimmung bei Spielern und Fans. Der HC Hohenems kann stolz auf diese Leistung blicken und freut sich auf weitere erfolgreiche Spiele in der Saison.


HC Hohenems: Eflin Kahraman (7), Jakoba Peter (4), Almina Cil (4), Leonora Aberer (3), Mia-Sofia Jovic (2), Berfin Celik (2), Nina Neudecker (1), Julia Jäger (1), Eda Sahin, Linda Hohlrieder, Emma Frascaria, Leya Can, Lena Böhler.

105 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page