top of page

16. + 17. März 2024

Aktualisiert: 20. März

Starkes Wochenende für den HC Hohenems: Die U8 überzeugt beim Spieltag in Feldkirch und 5 von 8 Meisterschaftsspielen enden mit Siegen für den HC Hohenems!

16. + 17. März 20024 – Spielberichte vom Wochenende

Ein ereignisreiches Wochenende für den HC Hohenems! Unsere Männermannschaft gewinnt knapp gegen die SG Herb-Bol (35:33). Auch unsere zweite Mannschaft feiert einen Sieg gegen HSG Ober-Lind (29:24). Trotz einer hart umkämpften Partie unterliegt unsere Frauenmannschaft dem HC Hard (38:44). Zudem erkämpft sich unsere männliche B-Jugend einen Sieg gegen TSV Blaustein 2 (35:33), während unsere gemischte D-Jugend gegen TG Biberach knapp gewinnt (26:24). Unsere weibliche B-Jugend setzt sich ebenfalls durch (18:16) und auch die weibliche C-Jugend und D-Jugend liefern spannende Spiele.



Sa, 16.03.24


So, 17.03.24

mu10 – Spieltag in Lustenau endet mit 8. Platz.


 

Sa, 16.03.24, 19:30h

HC Hohenems : SG Herb-Bolheim

Ergebnis: 35:33


Herren mit Heimerfolg zurück auf der Siegesstraße!


Nachdem die Emser Herren zuletzt zwei Niederlagen in Folge hinnehmen mussten, war das Ziel am Samstag für die ganze Mannschaft klar: Vor heimischem Publikum die Trendwende schaffen und sich die zwei Punkte sichern. Zu Gast in der Herrenriedhalle war die SG Herbrechtingen-Bolheim. Im Hinspiel verschenkten unsere Herren eine klare Halbzeitführung und die beiden Teams trennten sich schlussendlich mit einem Unentschieden. Auch dieses Mal erinnerte der Spielverlauf stark an das erste Aufeinandertreffen, aber dieses Mal mit dem besseren Ende für unsere Jungs.

 

Mit einem fulminanten 3:0-Lauf starteten die Emser in die Partie und wirkten in den Anfangsminuten unaufhaltbar. Nach neun Minuten lagen sie bereits mit 9:3 in Führung, drei Minuten später beim Spielstand von 12:6 nutzten die Gäste ihre erste Auszeit. Unsere Herren blieben jedoch weiterhin konzentriert: Eine solide Torhüterleistung, eine sehr starke Defensive und ein hervorragendes Tempospiel halfen ihnen, die Führung weiter auszubauen. Bereits in der 21. Minute griff die SG Herbrechtingen-Bolheim zu ihrem zweiten Time-Out, bevor unsere Jungs bis zur 28. Minute den Vorsprung auf zehn Treffer vergrößerte. In den Schlussminuten der ersten Hälfte trafen die Gäste noch zwei Mal und so gingen die beiden Mannschaften mit dem Halbzeitstand von 20:12 in die Kabine.

 

Mit dem Hinspiel im Hinterkopf, in dem man zwischenzeitlich ebenfalls mit sieben Toren vorne lag, war der Mannschaft aber klar, dass die Partie noch nicht entschieden war. In den ersten Minuten schien alles noch unter Kontrolle: Die Führung konnte zwar nicht weiter ausgebaut werden, man hielt die Gäste aber auf Distanz. Ab der 40. Minute ließ sich dann eine Trendwende feststellen. Mit einem 2:6-Lauf für die SG Herbrechtingen-Bolheim verkürzten sie in wenigen Minuten auf drei Tore, bevor Coach Martin Banzer zur Auszeit griff. Das Emser Spiel funktionierte nun lange nicht mehr so gut wie in der ersten Halbzeit. Die Defensive hatte ihre Probleme und auch die Torhüterleistung blieb aus, weshalb wiederum das Tempospiel nicht mehr so effizient war wie zuvor. Hinzu kamen noch einige Fehlwürfe und unnötige Ballverluste. Auch die Ansprache von Martin Banzer änderte daran nichts und nach 53 Minuten waren die Gäste wieder bis auf ein Tor herangekommen. Nun war es aber die SHB, die sich zuerst mit zwei Zeitstrafen in dieser Schlussphase ihr Vorhaben nicht unbedingt leichter machten und anschließend ein paar Bälle herschenkten. So konnten die Emser ihre Führung, die zwischenzeitlich wieder auf drei Tore angewachsen war, bis zur Schlusssirene verwalten und einen 35:33 Heimsieg feiern.

 

Nach diesem 10. Saisonsieg verweilt der HC Hohenems weiterhin auf Tabellenplatz zwei in der Landesliga, wobei der SC Vöhringen mit zwei Spielen weniger auf dem dritten Platz lauert. Am kommenden Sonntag wartet ein schwieriges Auswärtsspiel in Laupheim auf die Emser, bevor es in eine kurze Osterpause geht. Der HV RW Laupheim liegt momentan zwar nur auf dem vorletzten Platz, hat aber einige Spiele weniger als die Mannschaften um sie herum und auch unsere Herren taten sich im Hinspiel durchaus schwer gegen sie. Es wird also wieder eine ähnlich starke Leistung brauchen, um sich die nächsten zwei Punkte zu holen.


HC Hohenems: Paul Schwärzler (15), Harun Altintas (4), Linus Amann (4), Nils Naumann (4), Dominik Brosi (3), Gabriel Mathis (2), Martin Banzer (1), Rainer Nachbauer (1), Paul Napetschnig (1), Tobias Brand, Benjamin Maslan, Jakob Napetschnig, Dennis Reis, Simeon Waibel Offizielle: Ehsan Rezai



Powered by:


ADEG GUAGLIANO, Hohenems

 

Sa, 16.03.24, 15:15h

HC Hohenems 2 : HSG Ober-Lind

Ergebnis: 29:24


Herren 2 siegen gegen HSG Oberstaufen-Lindenberg


Der HC Hohenems kämpfte sich in einem intensiven Duell zuhause zu einem verdienten Sieg. Zu Beginn des Spiels war das Kräfteverhältnis ausgeglichen, wobei wir nach 15 Minuten mit einem knappen Vorsprung von 9:7 führten. Die HSG Oberstaufen-Lindenberg konnte diesen Rückstand bis zur Halbzeitpause nicht aufholen, und wir gingen mit einer Führung von 15:12 in die Pause.


In der zweiten Halbzeit gelang es uns, uns weiter abzusetzen, und zur Mitte der Halbzeit lagen wir bereits mit 4 Toren vorne. Diesen Vorsprung bauten wir bis zum Schlusspfiff auf 5 Tore aus, und sicherten uns somit einen klaren Sieg mit einem Endstand von 29:24 gegen die HSG Oberstaufen-Lindenberg.


Das Spiel verlief größtenteils fair, mit insgesamt 6 Siebenmetern, zwei Verwarnungen und keiner Disqualifikation. Die Fans konnten zufrieden sein mit der Leistung des HC Hohenems und dürfen sich auf weitere spannende Spiele freuen.


HC Hohenems: Kevin Jenni (11), Tobias Amann (5), Philipp Janner (5), Johannes Engl (2), Matthias Fenkart (2), Patrick Metzler (2), Marc Thiebault (2), Joel Mikael Hartmann, Patrick Hartmann, Lukas Leopold, Matthias Macho, Jonas Schneider, David Unterkofler Offizielle: Daniel Loner


 

So, 10.03.24, 14:30h

HC Hard : HC Hohenems

Ergebnis: 44:38


Kampfstarke Leistung gegen den HC Hard!


Am vergangenen Sonntag trafen wir auf den Alpla HC Hard in einem spannenden Frauen Bezirksliga-Spiel. Trotz einer kämpferischen Leistung mussten wir uns mit einem Endstand von 38:44 (Halbzeitstand: 20:21) geschlagen geben.


Das Team des Alpla HC Hard zeigte eine starke Offensive, angeführt von Annika Mader (9 Tore), Eileen Pitscheider (7 Tore) und Helen Fröde (6 Tore). Wir kämpften tapfer, insbesondere Theresa Metzler (14 Tore), Shanice Hämmerle (11 Tore) und Janka Kiss (9 Tore) zeigten eine herausragende Leistung.


Trotz unseres engagierten Einsatzes konnte der Alpla HC Hard letztendlich die Oberhand behalten. Die Zuschauer verfolgten ein mitreißendes Spiel in Hard.

Wir gratulieren dem Alpla HC Hard zu ihrem Sieg und blicken motiviert auf kommende Spiele in der Frauen Bezirksliga.


HC Hohenems: Theresa Metzler (14), Shanice Hämmerle (11), Janka Kiss (9), Kader Demir (2), Anika Bischoff (1), Melisa Gönci (1), Mara Färber, Franziska Scheier Offizielle: Robin Kuch


 

Sa, 16.03.24, 15:00h

TSV Blaustein 2 : HC Hohenems

Ergebnis: 35:33


Der TSV 1899 Blaustein behält beide Punkte!


Am 16.03.2024 trafen der TSV 1899 Blaustein und der HC Hohenems in einem torreichen Spiel der männlichen Jugend B Bezirksliga aufeinander. Trotz einer beeindruckenden Leistung von Pius Inama, der mit 14 Treffern fast die Hälfte der gesamten Mannschaftstore erzielte, mussten wir uns mit einem knappen Ergebnis von 33:35 (Halbzeitstand: 18:18) geschlagen geben.


Das Spiel begann ausgeglichen, wobei der TSV 1899 Blaustein nach 12,5 Minuten mit einem knappen Vorsprung von einem Tor (9:8) führte. Doch wir konnten den Rückstand bis zur Halbzeitpause ausgleichen, sodass beide Teams mit einem Unentschieden in die Kabine gingen.


Die Partie blieb bis in die Schlussminuten hinein spannend, jedoch setzte sich der TSV 1899 Blaustein letztendlich durch. Die Zuschauer in Blaustein-Ehrenstein verfolgten ein intensives Spiel, bei dem die Torfrequenz beeindruckend hoch war - maximal 2 Minuten vergingen, bis ein weiteres Tor erzielt wurde.


Unser Team zeigte eine ruhige Spielweise auf fremdem Terrain (4 verursachte Siebenmeter, zwei Verwarnungen), während der TSV 1899 Blaustein eine intensivere Performance ablieferte (5 verursachte Siebenmeter, eine Verwarnung).


Trotz der Niederlage sind wir stolz auf die kämpferische Leistung unserer Mannschaft und blicken optimistisch auf kommende Spiele in der männlichen Jugend B Bezirksliga.


HC Hohenems: Pius Inama (14), Elia Peter (9), Tobias Bartl (5), Kilian Wolfgang (3), Toprak Ayyildiz (1), Daniel Bartl (1), Leandro Calorio, Nicolas Ranacher, Yannik Ruff, Yoseph Volger Offizielle: Gabriel Mathis


 

Sa, 16.03.24, 15:15h

TG Biberach : HC Hohenems

Ergebnis: 24:26


HC Hohenems triumphiert auswärts gegen TG Biberach


Der HC Hohenems zeigte vor fremdem Publikum eine beeindruckende Leistung und sicherte sich einen verdienten Sieg in der fremden Halle der TG Biberach. Dank einer starken ersten Hälfte, in der wir 16 Tore erzielten, konnten wir das Spiel kontrollieren und am Ende mit 26:24 triumphieren.


Bereits zu Beginn des Spiels legten wir einen starken Start hin und erspielten uns innerhalb von nur 10 Minuten einen Vorsprung von 4:9. Diesen konnten wir bis zur Halbzeitpause auf 10:16 ausbauen, was uns eine komfortable Führung verschaffte.


Obwohl die TG Biberach in der zweiten Hälfte stärker auftrat und den Rückstand teilweise aufholte, gelang es ihnen nicht, das Spiel zu drehen. Mit einer starken Teamleistung sicherten wir uns am Ende den Sieg mit einem knappen Ergebnis von 26:24.


Die Intensität des Spiels war auf beiden Seiten spürbar, was sich in 7 Siebenmetern und 4 Verwarnungen zeigte. Trotzdem blieb das Spiel fair, ohne Disqualifikationen.

Wir sind stolz auf die Leistung unseres Teams und freuen uns auf weitere spannende Spiele in der Zukunft.


HC Hohenems: Mika Gunz (8), Jonathan Peter (6), Felix Mittelberger (5), Mian Gunz (3), Raphael Bartel (2), Theodor Fleisch (1), Max Mathies (1), Julian Bertsch Offizielle: Martin Brecher


 

Sa, 16.03.24, 17:15h

HC Hohenems : TG Biberach 2

Ergebnis: 18:16


Knapper Sieg für den HC Hohenems


Der HC Hohenems sicherte sich in einem intensiven Heimspiel einen verdienten Sieg gegen die TG Biberach. Bereits zu Beginn des Spiels zeigten wir eine starke Leistung und erarbeiteten uns einen Vorsprung von 7:2 innerhalb von 12,5 Minuten. Diesen konnten wir bis zur Halbzeitpause auf 12:4 ausbauen.


Obwohl die TG Biberach in der zweiten Hälfte stärker auftrat und den Rückstand teilweise aufholte, gelang es ihnen nicht, das Spiel zu drehen. Trotzdem blieb es bis zum Schlusspfiff spannend, und wir sicherten uns den Sieg mit einem Endstand von 18:16.


Besonders bemerkenswert war unsere Serie von 7 ununterbrochenen Toren in der Mitte des Spiels, die maßgeblich zum Erfolg beitrug. Erst in der 16. Minute konnte die TG Biberach diese Serie durch einen Treffer von Sarah Kauschke unterbrechen.


Das Spiel verlief größtenteils fair, mit insgesamt 6 Siebenmetern, zwei Verwarnungen und keiner Disqualifikation. Die Verantwortlichen des HC Hohenems waren zufrieden mit der Leistung ihres Teams und blicken optimistisch auf kommende Spiele.


HC Hohenems: Eflin Kahraman (9), Jakoba Peter (7), Linda Hohlrieder (1), Ina Zvokelj (1), Anais Fleisch, Lena Hammer Offizielle: Bernhard Ploner


 

So, 17.03.24, 13:00h

HSG Lang/Elch : HC Hohenems

Ergebnis: 16:19


Sieg auf fremden Terrain in Langenau!


In einem hart umkämpften Spiel sicherte sich der HC Hohenems einen wichtigen Auswärtssieg gegen die HSG Langenau/Elchingen. Zu Beginn des Spiels lieferten sich beide Teams ein ausgeglichenes Duell, wobei wir nach 12,5 Minuten mit einem knappen Vorsprung von 5:3 führten. Diesen Vorsprung konnten wir bis zur Halbzeitpause aufrechterhalten und gingen mit einer knappen Führung von 10:9 in die Pause.


Die Spannung blieb bis in die Schlussminuten hinein bestehen, jedoch behielten wir die Nerven und setzten uns letztendlich mit einem Endstand von 19:16 durch.


Besonders bemerkenswert war ein Spielabschnitt zu Beginn des Spiels, in dem zwischen der 10. und 16. Spielminute kein Treffer erzielt wurde.


Auf fremdem Terrain überzeugten wir mit einer ruhigen Spielweise (4 verursachte Siebenmeter, eine Verwarnung), während die Heimmannschaft der HSG Langenau/Elchingen eine intensivere Performance zeigte (8 verursachte Siebenmeter, zwei Verwarnungen).


Die Coaches waren mit der Leistung des HC Hohenems zufrieden und wir blicken optimistisch auf kommende Spiele.


HC Hohenems: Eflin Kahraman (7), Layla Sönmez (5), Berfin Celik (3), Leya Can (1), Almina Cil (1), Julia Jäger (1), Jakoba Peter (1), Nina Neudecker, Eda Sahin, Elena Visekruna Offizielle: Musa Cil


 

So, 17.03.24, 11:15h

TSB Ravensburg : HC Hohenems

Ergebnis: 28:24


HC Hohenems unterliegt TSB 1847 Ravensburg!


In einem intensiven Auswärtsspiel musste sich der HC Hohenems dem TSB 1847 Ravensburg geschlagen geben. Vor eigenem Publikum zeigte Ravensburg eine starke Leistung, besonders in der ersten Hälfte, in der sie einen Vorsprung von 18:11 herausarbeiteten.


Trotz eines kämpferischen Auftritts gelang es uns nicht, das Spiel zu drehen. Trotz einer stärkeren zweiten Hälfte reichte es nicht, um den Rückstand aufzuholen, und wir mussten uns mit einem Endstand von 24:28 geschlagen geben.


In der heimischen Halle spielten wir etwas ruhiger, während Ravensburg eine konzentrierte Leistung zeigte. Trotzdem bleiben wir optimistisch und werden hart arbeiten, um in zukünftigen Spielen stärker zurückzukommen.


HC Hohenems: Emma Frascaria (9), Odett Bakonyi (6), Mia-Sofia Jovic (4), Amaia Amann (3), Bahar Demir (1), Linda Knobel (1), Ella Berchtold, Yagmur Kartal, Jessica Peter, Melanie Schweiger, Asel Ünal Offizielle: Jessica Frascaria


 

U08-Spieltag

So, 17.03.24 | Feldkirch


Tolle Leistungen und drei 3. Plätze der drei U8-Teams beim Spieltag in Feldkirch!



Emser Antilopen – Leistungsklasse 3a

Emser Antilopen – Leistungsklasse 3a


Was für ein aufregender U8-Spieletag voller Höhen und Tiefen! Unsere jungen Athleten zeigten unglaublichen Einsatz und Teamgeist. Das erste Spiel war ein wahrer Krimi, bei dem wir uns in einem packenden Burgballspiel mit einem 8:8 Unentschieden zufriedengeben mussten.


Doch dann kam unsere Zeit zu glänzen! Mit einer kämpferischen Leistung holten wir uns im zweiten Spiel einen Sieg im Ablegerball mit einem nervenaufreibenden 8:6. Und der Siegeszug ging weiter, als wir das Aufsetzerballspiel mit einem beeindruckenden 7:1 dominierten. Die Emotionen schwankten, als wir im vierten Spiel erneut zum Burgball zurückkehrten und mit einem starken 3:1 triumphieren konnten. Trotz eines harten Kampfes mussten wir im fünften Spiel eine bittere Niederlage mit einem 3:8 im Ablegerball hinnehmen. Doch wir ließen uns nicht unterkriegen! Mit unbeugsamem Willen und Teamgeist erkämpften wir uns im sechsten Spiel einen knappen 4:3-Sieg im Ablegerball. Auch wenn das letzte Spiel mit einem enttäuschenden 1:5 endete, können wir stolz darauf sein, den 3. Platz erreicht zu haben!


Es spielten: Laurin, Emil, Mijo, Leander, Thomas und Samuel mit Coach Andreas & Noel



+++++



Emser Gazellen – Leistungsklasse 2

Emser Gazellen – Leistungsklasse 2


Die Emser Gazellen starteten heute sehr gut in den Spieltag in Feldkirch und konnten gleich das erste Match für sich entscheiden. Die nächsten Spiele gestalteten sich spannend und konnten mit einem Unentschieden und einem weiteren Sieg belohnt werden. Nach einer längeren Pause wurden die Gazellen etwas müde und konnten das Match gegen die Harder Teufel knapp gewinnen. Die letzten drei Spiele konnten leider nicht mehr gewonnen werden, da die Konzentration nach einem langen Vormittag langsam nachließ. Dennoch konnten wir stolz den 3. Platz in der 2. Leistungsklasse holen!


Es spielten: Elena, Pia H., Olija, Pia M., Anna, Emilija, Stefanija, Evelyn-Ayse und Aysen mit Coach Vanessa



+++++



Emser Steinböcke – Leistungsklasse 1

Emser Steinböcke – Leistungsklasse 1


Harte Kämpfe in einer hart umkämpften Gruppe – das war es, was die Steinböcke heute beim Spieltag in Feldkirch absolvierten. Die Leistungsklasse 1 bestand dieses Mal aus den Mannschaften Dornbirn 1, Hard 1, SSV 1 und unseren Steinböcken. Nach dem Wegfall der Bregenzer zeichnete sich gleich schon ab, dass alle es auf den 1. Platz abgesehen hatten. Der Spieltag würde also hart umkämpft und interessant werden. So kam es dann auch wirklich, denn alle 4 Mannschaften waren in etwa auf dem gleichen Niveau. Unsere Steinböcke starteten gut und erkämpften sich gleich im ersten Spiel einen Sieg gegen Dornbirn. Anschließend verlor man leider ganz knapp mit nur einem Tor gegen Hard und die wie immer stark aufspielenden Mädels des SSV. Nach einem weiteren Sieg über Dornbirn konnte man bei unseren Jungs eine Steigerung erkennen. Erspielten sie sich doch in den nächsten beiden Spielen je ein Unentschieden gegen Hard und den SSV. Im letzten spannenden Spiel bezwang man dann nochmals die Dornbirner verdient, nachdem man einen Rückstand aufgeholt hatte. Der Kampfgeist der Jungs war richtig spürbar und man konnte mitverfolgen, wie sie sich zum Schluss hin immer mehr verbessert haben. Dieser zum Teil aufopferungsvolle Kampf wurde mit einem guten 3. Platz in dieser hart umkämpften 1. Leistungsklasse belohnt. Gratulation an die Steinböcke für ihre gezeigte Leistung!


Es spielten: Pius, Charlie, Sebastian, Philipp, Muhammed, Marouan, Dominik mit Coach Benni



+++++


Wie immer ein großes Dankeschön an alle Fans der Emser Handballer für die wirklich tolle Unterstützung. Es motiviert die Kinder immer und bedeutet ihnen sehr viel, wenn sie merken, dass sie auch von der Tribüne aus lautstark unterstützt werden!


Der nächste Spieltag ist in Dornbirn (SSV Schoren). Reserviert euch das Datum: 14.04.2024. Kommt wieder vorbei und unterstützt unsere jungen Handballerinnen und Handballer!


 

mu10-Spieltag

So, 17.03.24 | Lustenau


Bericht zum Spieltag mu10 LK2 in Lustenau:



mu10 beim Spieltag in Feldkirch


Am vergangenen Spieltag in Lustenau standen unsere jungen Nachwuchsspieler vor einer Herausforderung, denn sie mussten sich zunächst als neu gemischte Mannschaft finden. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten zeigte sich im Verlauf der weiteren Spiele eine deutliche Steigerung. Obwohl sie knappe Niederlagen einstecken mussten, ließen sie sich nicht entmutigen.


Nach einem langen Tag mit insgesamt 7 intensiven Spielen konnten sie schließlich den 8. Platz erreichen. Das Trainerteam ist erfreut über die Fortschritte und sieht ein großes Potenzial in der Mannschaft, das sie gerne weiter fördern möchten. Ein besonderer Dank gilt allen Eltern, die ihre Kinder angefeuert und den langen Tag gemeinsam durchgestanden haben.


Wir blicken bereits voller Vorfreude auf den nächsten Spieltag und sind gespannt darauf, wie sich die Mannschaft weiterentwickeln wird.


155 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

13./14. April 2024

6. April 2024

Kommentare


bottom of page