top of page

18./19. November 2023

Herren weiter auf der Siegerstraße und noch mehr interessante Ergebnisse vom Wochenende!

18./19. November 2023 – Spielberichte vom Wochenende

Ein intensives Handballwochenende liegt hinter uns! Unsere Teams haben sich in verschiedenen Partien bewiesen, wobei es sowohl Siege als auch Niederlagen gab.


Sa, 18.11.23


So, 19.11.23


 

Sa, 18.11.23, 20:15h

TV Gerhausen : HC Hohenems

Ergebnis: 21:32


Erster Auswärtssieg gegen den TV Gerhausen!


Am Samstagabend traten unsere Herren die Reise nach Blaubeuren an, wo der TV Gerhausen als Gegner wartete. Leider war an diesem Wochenende unser Spielertrainer Martin Banzer aus privaten Gründen verhindert, weshalb der Rest der Mannschaft zum einen kurzerhand das Coaching in die eigenen Hände nehmen und zum anderen die hinterlassene Lücke auf dem Spielfeld irgendwie füllen mussten. Deshalb stellten sich unsere Jungs auf eine schwierige Partie ein, aber mit einer hervorragenden Leistung über 60 Minuten konnten sie sich den ersten Auswärtssieg der Saison sichern.

Ersten Auswärtssieg der Saison!

Das Spiel startete ausgeglichen, jedoch mit leichtem Vorteil für die Emser bereits in den ersten Minuten. Entscheidend absetzen konnten sie sich zum ersten Mal ab der 10. Minute: Bei einem Spielstand von 5:7 starteten unsere Herren einen 4:0-Lauf, konnten ihre Führung so ausbauen und anschließend über weite Strecken der ersten Halbzeit halten. In dieser Phase funktionierte speziell das Tempospiel richtig gut und so kam man zu vielen einfachen Toren. In der Schlussphase der ersten Halbzeit ließ allerdings die Konzentration etwas nach und die Emser wirkten etwas müde. Der Angriff war nun zu statisch und in der Defensive bekam man den Kreisläufer der Hausherren nicht in den Griff. Daher konnte der TV Gerhausen bis zur Pause noch einmal auf 13:16 verkürzen.


Unseren Herren war klar, dass die Partie bei diesem Spielstand noch völlig offen war und es noch einmal eine starke, konzentrierte Leistung über die zweiten 30 Minuten brauchen würde, um die Punkte mit ins Ländle zu nehmen. Mit einer hervorragenden Anfangsphase, in der so gut wie alles funktionierte, konnten sie sich dann bald entscheidend absetzen. In der Offensive wurden die taktischen Anweisungen von Dominik Brosi und Paul Schwärzler, die an diesem Abend hauptsächlich das Traineramt übernahmen, perfekt umgesetzt und so konnte die offensive 5:1-Abwehr der Gastgeber immer wieder bezwungen werden. Ausschlaggebend war aber wie so oft in dieser Saison die Abwehr: Das Kreisspiel hatten die Emser nun besser im Griff und auch die Durchbrüche aus dem Rückraum konnten größtenteils ausgeschaltet werden. Jegliche kleine Fehler wurden von unserem Schlussmann Jakob Napetschnig ausgebessert. So bekam man bis zur 54. Minute in der zweiten Hälfte nur drei Tore und beim Spielstand von 16:28 war das Spiel bereits entschieden. In den letzten fünf Minuten ließ die Konzentration wieder etwas nach und man schenkte dem TV Gerhausen noch einige einfache Tore. Das änderte aber am souveränen 21:32 Auswärtssieg nichts mehr.


Mit diesem Sieg liegen unsere Herren nun punktegleich mit der SG Hofen/Hüttlingen an der Tabellenspitze der Landesliga. Zum Abschluss der Hinrunde folgen nun noch zwei Auswärtsspiele, zuerst gegen die MTG Wangen 2 und zum Abschluss gegen den Tabellenführer. In diesen beiden Spielen wollen unsere Jungs noch einmal punkten und sich so oben in der Tabelle festsetzen.


HC Hohenems: Paul Schwärzler (10), Marcel Hämmerle (7), Dominik Brosi (6), Gabriel Mathis (3), Harun Altintas (3), Nils Naumann (2), Ehsan Rezai (1), Nikolai Waibel, Dennis Reis, Jakob Napetschnig, Tobias Brand, Linus Amann.

Aktueller Tabellenstand

Powered by:


NETZER GROUP

 

Sa, 18.11.23, 10:00h

Bregenz Handball : HC Hohenems

Ergebnis: 24:16


HC-Mädchen chancenlos in Bregenz


Die Heimmannschaft konnte bereits in der ersten Halbzeit eine Führung herausarbeiten, die sie bis zum Ende des Spiels weiter ausbauen konnte. Trotz des intensiven Widerstands des HC Hohenems gelang es der Mannschaft nicht, die Führung der Heimmannschaft in der zweiten Halbzeit zu durchbrechen. Am Ende des Spiels konnte Bregenz Handball einen verdienten Heimsieg feiern, während der HC Hohenems trotz engagierter Leistung die Führung der Heimmannschaft nicht verhindern konnte.


HC Hohenems: Mia-Sofia Jovic (9), Emma Frascaria (2), Melanie Schweiger (1), Linda Knobel (1), Bahar Demir (1), Odett Bakonyi (1), Amaia Amann (1), Mia Validzic, Asel Ünal, Jessica Peter, Yagmur Kartal. Offizielle: Jessica Frascaria

 

Sa, 18.11.23, 11:30h

Bregenz Handball : HC Hohenems

Ergebnis: 30:24


mU12 unterliegt in Bregenz


In einem packenden Handballspiel erarbeitete sich Bregenz Handball einen verdienten Heimsieg. Der Halbzeitstand von 14:13 spiegelte das intensive Spiel und den resultierenden Handballkampf wider. Die Gäste kämpften intensiv, doch auch in der zweiten Halbzeit konnte der HC Hohenems die Führung der Heimmannschaft nicht verhindern. Trotz ihrer Bemühungen gelang es dem Team nicht, den Heimsieg von Bregenz Handball zu vereiteln. Der HC Hohenems zeigte Einsatzbereitschaft, konnte jedoch letztendlich den Sieg der Bregenzer nicht verhindern.


HC Hohenems: Jonathan Peter (5), Konstantin Macho (4), Raphael Bartel (3), Odett Bakonyi (3), N.N. N.N. (2), Fabian Wehinger (2), Felix Mittelberger (2), Mia-Sofia Jovic (1), Mika Gunz (1), Mian Gunz (1), Max Mathies, Bastian Märk, Amaia Amann. Offizielle: Martin Brecher

 

Sa, 18.11.23, 18:00h

TSB Ravensburg : HC Hohenems

Ergebnis: 24:14


wU14 gibt in Ravensburg beide Punkte ab!


Die wU14 des HC Hohenems musste sich in einem intensiven Spiel gegen den TSB 1847 Ravensburg geschlagen geben und konnte keine Punkte mit nach Hause nehmen. Die Heimmannschaft erarbeitete sich einen verdienten Heimsieg. Von Beginn an zeigte der TSB 1847 Ravensburg eine starke Leistung. Die Heimmannschaft konnte bereits in der ersten Halbzeit eine Führung herausspielen, die sie bis zum Ende des Spiels weiter ausbauen konnte. Die Spielerinnen des HC Hohenems kämpften zwar intensiv, konnten jedoch die Führung der Heimmannschaft auch in der zweiten Halbzeit nicht verhindern. Trotz des Einsatzes der Spielerinnen gelang es dem Team nicht, die Niederlage abzuwenden. Am Ende des Spiels stand der TSB 1847 Ravensburg als verdienter Sieger da, während die wU14 des HC Hohenems beide Punkte abgeben musste.


HC Hohenems: Ina Zvokelj (6), Eflin Kahraman (5), Layla Sönmez (1), Jakoba Peter (1), Anais Fleisch (1), Melike Karadeniz, Linda Hohlrieder, Lena Hammer, Lara Büyükkartal. Offizielle: Bernhard Ploner

 

Sa, 18.11.23, 18:00h

HSG Oberstaufen-Lindenberg : HC Hohenems 2

Ergebnis: 40:19


Hohe Niederlage gegen Obertaufen-Lindenberg


Der HC Hohenems musste sich in einem einseitigen Handballspiel gegen die überlegene HSG Oberstaufen-Lindenberg geschlagen geben. Die Gastmannschaft war chancenlos und konnte der besseren Heimmannschaft wenig entgegensetzen.


Von Beginn an zeigte die HSG Oberstaufen-Lindenberg eine überzeugende Leistung und setzte den HC Hohenems unter Druck. Die Gastgeber konnten sich im Verlauf des Spiels einen beeindruckenden Vorsprung von einundzwanzig Toren verschaffen, während der HC Hohenems Schwierigkeiten hatte, sowohl in der Offensive als auch in der Defensive zu bestehen.


Das Schiedsrichtergespann um Robert Slawik schickte die Mannschaften beim Spielstand von 19:10 in die Halbzeitpause, wobei die HSG Oberstaufen-Lindenberg die klare dominierende Mannschaft war.


Am Ende des Spiels stand der HC Hohenems einer deutlichen Niederlage gegenüber, und die HSG Oberstaufen-Lindenberg feierte einen verdienten Sieg. Der HC Hohenems zeigte Kampfgeist, war jedoch aufgrund der überlegenen Leistung der Heimmannschaft chancenlos.


HC Hohenems: Matthias Fenkart (7), Achilleas Gruber (6), David Unterkofler (3), Patrick Hartmann (2), Yannik Loner (1), Daniel Loner, Lukas Leopold, Johannes Engl.

 

So, 19.11.23, 10:00h

HC Hohenems : HC Hard 2

Ergebnis: 29:31


mC-Jugend unterliegt knapp gegen HC Hard


Im spannenden Handballspiel zwischen dem HC Hohenems und dem Alpla HC Hard gelang es dem HC Hard, einen knappen Sieg zu erzielen. Das knappe Halbzeitergebnis von 12:13 spiegelte die Intensität und den hart umkämpften Handball im Verlauf des Spiels wider.


Trotz des intensiven Einsatzes konnte der HC Hohenems die Führung der Gäste leider auch in der zweiten Halbzeit nicht verhindern. Das Spiel war geprägt von einem harten Handballkampf, bei dem beide Teams alles gaben, um das Spiel für sich zu entscheiden. Am Ende behielt jedoch der Alpla HC Hard die Oberhand und sicherte sich den Sieg.


HC Hohenems: Daniel Bartl (7), Felix Peter (6), Kaspar Janc (4), Benedikt Fenkart (4), Jonathan Peter (3), Alex Kuzo (2), Gabriel Simonow (1), Elias Metelko (1), Pascal Bartel (1), Linus Vögel, Tim Sandholzer, Dominik Ikic, Mika Gunz, Vincent Fussenegger. Offizielle: Jakob Napetschnig, Vera Helbok

 

So, 19.11.23, 11:45h

HC Hohenems : HC Lustenau 2

Ergebnis: 23:14


Grandioser Heimsieg für den HC Hohenems


Der HC Hohenems begeisterte seine Fans mit einer herausragenden Leistung vor heimischem Publikum und sicherte sich einen souveränen Sieg, der zu keinem Zeitpunkt in Gefahr geriet. Die Zuschauer waren Zeugen einer konzentrierten Vorstellung, die den Erfolg des Teams unterstrich und die Sympathisanten des HC Hohenems vollends zufriedenstellte.


Besonders hervorzuheben ist die starke Leistung in der zweiten Hälfte, die den Weg für den überzeugenden Heimsieg ebnete. Die beiden herausragenden Torschützinnen waren Layla Sönmez und Leonora Aberer, die jeweils fünf Treffer erzielten und damit maßgeblich zum Erfolg ihres Teams beitrugen.


Schon in der ersten Halbzeit gelang es der Heimmannschaft, ihre Führung auszubauen, und dieser Trend setzte sich bis zum Schlusspfiff fort. Der HC Lustenau konnte trotz aller Bemühungen die Dominanz der Gastgeber nicht brechen, und so blieb der HC Hohenems auch in der zweiten Halbzeit unangefochten an der Spitze.


Mit diesem grandiosen Heimsieg festigt der HC Hohenems seine Position und setzt ein klares Zeichen für die Stärke und Entschlossenheit des Teams. Die Fans dürfen sich auf weitere spannende Spiele freuen, wenn der HC Hohenems weiterhin mit solch beeindruckenden Leistungen aufwartet.


HC Hohenems: Layla Sönmez (5), Leonora Aberer (5), Nina Neudecker (3), Berfin Celik (3), Eflin Kahraman (2), Julia Jäger (2), Amelie Marie Aksoy (2), Almina Cil (1), Eda Sahin, Jakoba Peter, Inci Damar, Leya Can, Lena Böhler. Offizielle: Musa Cil

216 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

27./28. April 2024

Comments


bottom of page