top of page

25./26. November 2023

3 Niederlagen und 2 Siege in der Sporthalle Hohenems Herrenried am Samstag und ein toller mu10-Spieltag am Sonntag!

18./19. November 2023 – Spielberichte vom Wochenende

Am Samstag, den 25. November 2023, erlebte die gJD-BK-2 eine hohe Niederlage gegen HSG FN-Fischbach mit einem Endstand von 17:37. Die mJB-BL hingegen sicherte sich einen knappen Sieg gegen TSV Blaustein 2 mit einem Ergebnis von 36:33. Die wJD-BK-2 hatte gegen SSV Dornbirn/Schoren leider keine Chance und verlor mit 9:31. Im Gegensatz dazu feierte die wJB-KL-2 einen überzeugenden Kantersieg gegen HSG FN-Fischbach 2 mit einem Endstand von 31:9. Im F-BL konnte Bregenz Handball mit einem klaren Ergebnis von 21:33 nicht bezwungen werden. Am Sonntag, dem 26. November 2023, fand der mU10-Heimspieltag in Hohenems statt. In der LK2 erreichte das Team den 1. Rang, während sie in der LK1 den 2. Rang belegten.


Sa, 25.11.23


So, 26.11.2023


 

Sa, 25.11.23, 19:30h

HC Hohenems : Bregenz Handball

Ergebnis: 21:33


Bregenz Handball war nicht zu knacken


Leider mussten wir eine bittere Niederlage gegen das starke Team von Bregenz Handball hinnehmen. Das Spiel verlief äußerst intensiv. Schon zu Beginn des Spiels zeigte sich, dass Bregenz Handball gut vorbereitet und hochmotiviert war. Wir hatten alle Hände voll zu tun, um ihre Angriffe zu verteidigen. Leider gelang es uns nicht, ihre beste Torschützin, Elisa Mähr, effektiv zu stoppen. Mit insgesamt 9 Treffern war sie eine echte Herausforderung für unsere Abwehr.


Die erste Halbzeit verlief hart umkämpft, und Bregenz Handball konnte eine Führung herausspielen, die bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand gegeben wurde. Trotz unserer Bemühungen gelang es uns nicht, den Rückstand aufzuholen. Die Gastmannschaft blieb konsequent und baute die Führung sogar noch weiter aus.


Auch in der zweiten Halbzeit gelang es uns bedauerlicherweise nicht, die Dominanz von Bregenz Handball zu brechen. Unsere Spielerinnen kämpften tapfer, aber die Gäste blieben konzentriert und nutzten geschickt ihre Chancen. Letztendlich konnten wir die Führung der Gastmannschaft nicht verhindern, und das Spiel endete mit einem verdienten Auswärtssieg für Bregenz Handball.


Trotz der Niederlage müssen wir unsere Köpfe nicht hängen lassen. Jedes Spiel ist eine Gelegenheit zu lernen und zu wachsen. Wir werden hart arbeiten, um uns zu verbessern und in den kommenden Spielen stärker zurückzukommen.


HC Hohenems: Theresa Metzler (9), Janka Kiss (6), Anais Fleisch (3), Mara Färber (2), Joyce Mayer (1), Franziska Scheier, Chiara Oberleitner, Anika Bischoff. Offizielle: Robin Kuch


Powered by:


Schadenbauer, Projekt- und Quartierentwicklung

 

Sa, 25.11.23, 11:00h

HC Hohenems : HSG FN-Fischbach

Ergebnis: 17:37


Hohe Niederlage gegen HSG FN-Fischbach


Wir mussten erneut eine harte Niederlage hinnehmen, diesmal gegen die starke Mannschaft der HSG Friedrichshafen-Fischbach. Das Spiel war von Beginn an intensiv, und die Anhänger von HSG Friedrichshafen-Fischbach durften sich über eine beeindruckende Leistung ihres Teams freuen.


Schon zu Spielbeginn zeigte sich, dass die Gäste gut vorbereitet waren und mit großem Einsatz agierten. Die Gästemannschaft erspielte sich eine Führung, die sie konsequent bis zum Schluss verteidigte und sogar weiter ausbaute. Unsere Bemühungen, den Rückstand aufzuholen, blieben leider erfolglos.


Auch in der zweiten Halbzeit konnten wir die Führung der HSG Friedrichshafen-Fischbach nicht verhindern. Unsere Spielerinnen kämpften mit großem Einsatz, aber die Gäste zeigten sich weiterhin treffsicher und abgeklärt. Trotz aller Anstrengungen gelang es uns nicht, den Rückstand zu verkürzen, und das Spiel endete mit einem verdienten Auswärtssieg für die HSG Friedrichshafen-Fischbach.


Trotz der erneuten Niederlage werden wir nicht aufgeben. Jedes Spiel ist eine neue Gelegenheit, zu lernen und zu wachsen. Wir werden hart arbeiten, um uns zu verbessern und in den kommenden Spielen wieder in die Erfolgsspur zu finden.


HC Hohenems: Konstantin Macho (5), Fabian Wehinger (4), Raphael Bartel (4), Felix Mittelberger (1), Max Mathies (1), Mia-Sofia Jovic (1), Odett Bakonyi (1), Bastian Märk, Linda Knobel, Mika Gunz, Emma Frascaria, Amaia Amann. Offizielle: Martin Brecher


 

Sa, 25.11.23, 14:15h

HC Hohenems : TSV Blaustein 2

Ergebnis: 36:33


Sieg gegen TSV Blaustein 2


Wir konnten uns über einen verdienten Heimsieg freuen, und die Fans von HC Hohenems waren mehr als zufrieden mit der Leistung ihres Teams. Das Spiel war von Anfang bis Ende intensiv, aber wir konnten die Kontrolle behalten und den Heimsieg sicher nach Hause bringen.


Besonders hervorzuheben ist die beeindruckende Leistung unseres besten Torschützen, Pius Inama, der mit insgesamt 15 Treffern maßgeblich zum Erfolg beitrug. Seine Treffsicherheit und sein Einsatz waren entscheidend für den Sieg, und die Fans honorierten dies mit begeistertem Jubel.


Die erste Halbzeit verlief vielversprechend für uns, und wir konnten eine solide Führung herausspielen. Die Heimmannschaft zeigte sich konzentriert und gut organisiert, was es dem TSV 1899 Blaustein schwer machte, gegen uns anzukommen. Diese Führung verwalteten wir geschickt bis zum Abpfiff.


Auch in der zweiten Hälfte ließen wir nichts anbrennen. Die Heimmannschaft zeigte weiterhin eine starke Leistung in der Abwehr und im Angriff. Der TSV 1899 Blaustein hatte keine wirksamen Argumente gegen unsere Spielweise und konnte den Rückstand nicht entscheidend verkürzen.


Der Abpfiff markierte einen verdienten Heimsieg für den HC Hohenems, der nicht nur durch die individuelle Leistung, sondern auch durch ein starkes Teamzusammenspiel ermöglicht wurde. Wir bedanken uns bei unseren Fans für ihre großartige Unterstützung. Dieser Erfolg gibt uns zusätzliche Motivation, weiter hart zu arbeiten und in den kommenden Spielen weiterhin unser Bestes zu geben.


HC Hohenems: Pius Inama (15), Malthe Möeller Sterup (6), Toprak Ayyildiz (6), Kilian Wolfgang (3), Tobias Bartl (3), Yannik Ruff (1), Nicolas Ranacher (1), Alex Kuzo (1), Yoseph Volger, Daniel Bartl. Offizielle: Gabriel Mathis, Elia Peter, Georg Müller


 

Sa, 25.11.23, 16:00h

HC Hohenems : SSV Dorn/Schor

Ergebnis: 9:31


Leider chancelos gegen SSV Dornbirn/Schoren


Wir sahen uns einem starken Gästeteam gegenüber, das über die gesamte Spielzeit die Kontrolle behielt und uns vor große Herausforderungen stellte. Der SSV Dornbirn/Schoren zeigte sich bestens eingestellt und konnte sogar zeitweise mit einem beeindruckenden Vorsprung von vierundzwanzig Toren in Führung gehen. Das Schiedsrichtergespann um Toprak Ayyildiz schickte die Mannschaften mit einem Spielstand von 0:18 in die Halbzeitpause.


Die erste Halbzeit war geprägt von der Überlegenheit des Gästeteams. Unsere Mannschaft fand sich in einer schwierigen Situation wieder, und es galt, in der zweiten Halbzeit eine Aufholjagd zu starten.


In der zweiten Halbzeit zeigten wir mehr Entschlossenheit, und besonders Emma Frascaria konnte mit 3 Toren erfolgreich zum Punktestand beitragen. Trotz unserer Bemühungen konnten wir jedoch die überlegene Leistung des SSV Dornbirn/Schoren nicht komplett ausgleichen. Am Ende mussten wir uns dem starken Gästeteam geschlagen geben.


HC Hohenems: Emma Frascaria (3), Melanie Schweiger (1), Linda Knobel (1), Mia-Sofia Jovic (1), Bahar Demir (1), Odett Bakonyi (1), Amaia Amann (1), Asel Ünal, Jessica Peter, Linda Lepuch, Yagmur Kartal, Flora Engstler. Offizielle: Jessica Frascaria


 

Sa, 25.11.23, 17:30h

HC Hohenems : HSG FN-Fischbach 2

Ergebnis: 31:9


Kantersieg gegen HSG FN-Fischbach 2


Vor begeistertem heimischem Publikum präsentierte der HC Hohenems eine beeindruckende Vorstellung und sicherte sich dank einer starken zweiten Hälfte einen ungefährdeten Sieg. Die Fans des HC Hohenems durften zu Recht stolz auf die fokussierte Leistung ihres Teams sein.


Besondere Anerkennung gebührt unserer herausragenden Torschützin, Eflin Kahraman, die mit insgesamt 12 Treffern maßgeblich zum Erfolg beitrug. Ihre Präzision und Durchsetzungskraft waren entscheidend für den Sieg, und die Fans honorierten ihre Leistung gebührend.


Die Heimmannschaft startete konzentriert in die Begegnung und gestattete der HSG Friedrichshafen-Fischbach zu keinem Zeitpunkt, in Führung zu gehen. Die erste Halbzeit versprach bereits Gutes, aber in der zweiten Halbzeit steigerten wir uns noch einmal erheblich. Eine beeindruckende Serie von 9 aufeinanderfolgenden Treffern zwischen der 34. und 48. Minute brachte klare Verhältnisse und sicherte uns den Heimsieg.


Die Mannschaft präsentierte sich souverän sowohl in der Defensive als auch im Angriff, was dazu führte, dass die HSG Friedrichshafen-Fischbach nie ernsthaft ins Spiel fand. Der Sieg geriet zu keinem Zeitpunkt in Gefahr, und die Spielerinnen zeigten eine geschlossene Teamleistung.


Mit dem Schlusspfiff wurde ein verdienter Heimsieg für den HC Hohenems besiegelt, der nicht nur aufgrund individueller Leistungen, sondern auch dank eines starken Teamgeistes ermöglicht wurde. Wir danken unseren Fans für ihre herausragende Unterstützung! Dieser Erfolg gibt uns zusätzliche Motivation, weiter hart zu arbeiten und in den kommenden Spielen unsere Leistung aufrechtzuerhalten.


HC Hohenems: Eflin Kahraman (12), Layla Sönmez (8), Ina Zvokelj (5), Anais Fleisch (5), Jakoba Peter (1), Eda Sahin, Linda Hohlrieder, Lena Hammer, Lara Büyükkartal. Offizielle: Bernhard Ploner


 

mU10-Heimspieltag in Hohenems

So, 26.11.23

HC Hohenems LK 2: 1. Platz

HC Hohenems LK 1: 2. Platz


Tolle Ergebnisse beim Heimspieltag!


LK2

Am vergangenen Spieltag in Hohenems zeigte das U10-Team beeindruckende Leistungen in der LK2 und stand nach den ersten beiden Spielen auf Eins. Nach einer wohlverdienten Pause setzte das Team seine spitzen Leistung fort und sicherte sich letztendlich den ersten Platz. Die Spieler/innen überzeugten nicht nur durch ihre spielerischen Fähigkeiten, sondern auch durch Teamgeist und Einsatzbereitschaft. Die Trainer sowie die stolzen Eltern zeigten sich begeistert von der Leistung ihrer jungen Athleten/innen. Der erste Platz ist somit nicht nur ein sportlicher Erfolg, sondern auch eine Belohnung für die gemeinsamen Anstrengungen. Gratulation zu diesem beeindruckenden Erfolg, und möge der Erfolgsweg des Teams weitergehen!


LK2: 1. Gesamtrang

LK1

Am Heimspieltag der Handball U10 Leistungsklasse 1, zeigten die jungen Talente trotz anfänglicher Startschwierigkeiten beeindruckenden Teamgeist und Durchhaltevermögen. In den ersten Spielen des Tages war die Mannschaft von Beginn an gefordert. Die anfänglichen Schwierigkeiten wurden jedoch rasch überwunden, als die Spieler sich auf ihre Stärken besannen und konzentriert zusammenspielten. Das Trainergespann konnte mit Stolz beobachten, wie die Kids mit jedem Spiel besser wurden und sich als geschlossene Einheit präsentierten. Trotz drei Niederlagen während des Spieltags konnte die Mannschaft den zweiten Platz erspielen. Jedes Spiel war geprägt von spannenden Momenten, begeisterten Zuschauern und dem unermüdlichen Einsatz der Spieler auf dem Feld.


LK1: 2. Gesamtrang

104 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page