Bittere Niederlage im letzten Heimspiel der Saison

24.04.2022

HC Hohenems Herren 1 – SG Herbrechtingen-Bolheim

31:33 (15:16)


Am Sonntag fand das voraussichtlich letzte Heimspiel der Handballsaison 2021/22 statt. Der Gegner unserer Herren war die SG Herbrechtingen-Bolheim, gegen die man auswärts im Hinspiel noch mit 11 Toren verloren hatte. Trotzdem hoffte man auf Punkte gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, der vor Spielbeginn nur einen Punkt vor den Emsern lag.


Leider verschliefen unsere Jungs den Beginn des Spiels etwas und nach wenigen Minuten konnten die Gäste bereits mit drei Toren in Führung gehen. Darauf reagierte die Mannschaft um Spielertrainer Gernot Watzl jedoch mit einem eigenen 3:0-Lauf, bevor man nach einer weiteren Schwächephase die SG Herbrechtingen-Bolheim auf einen 4-Tore-Vorsprung wegziehen ließ. Dieser Vorsprung konnte aber über die zweiten 15 Minuten der ersten Hälfte stetig verkleinert werden, sodass man mit einem Halbzeitstand von 15:16 in die Kabine ging.


Es war also noch alles drin für unsere Herren und man durfte noch hoffen, die im Abstiegskampf so wichtigen Punkte holen zu können. Der Start in die zweite Hälfte verlief auch nach Plan: Die Emser konnten schon früh ausgleichen und blieben an den Gästen dran. Nach etwa 48 Spielminuten konnten sie sogar das erste Mal in dieser Partie die Führung übernehmen, jedoch nicht entscheidend davonziehen. Somit war klar, dass dieses Spiel wohl in den letzten Minuten entschieden werden würde. Zwei Minuten vor Schluss stand es immer noch 30:30, jedoch konnten die Gäste in der Schlussphase ihre ganze Klasse ausspiele und holten sich den entscheidenden 2-Tore-Vorsprung. Die tolle Leistung der Hausherren wird also leider nicht belohnt und die SG Herbrechtingen-Bolheim gewinnt mit 31:33.


Der HC Hohenems verharrt somit weiterhin auf dem achten Tabellenrang, nur einen Punkt vor dem HC BW Feldkirch. Unseren Jungs bleibt nur mehr eine Chance, Punkte zu holen: Auswärts gegen den Tabellenfünften SG Hofen/Hüttlingen am kommenden Sonntag. Die endgültige Entscheidung über den Klassenerhalt wird aber wahrscheinlich erst am 14.05. fallen, wenn auch die Feldkircher ihre letzte Partie absolviert haben.


Kader: Jakob Napetschnig (Tor), Roland Ropoli (Tor); Anes Agovic, Martin Banzer, Linus Amann (7), Nikolai Waibel (1), Dominik Brosi (10), Gernot Watzl (1), Aurel Weber (1), Tobias Moosmann (1), Mathias Maier (7), Simon Mathis, Rainer Nachbauer (3), Benjamin Gächter




Powered by:


225 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen