top of page

Durchwachsenes Finalwochenende für unsere Herren



3. Rang im VHV-Cup für den HC Hohenems

Am vergangenen Wochenende fand das Finalwochenende des VHV-Cups in Lustenau statt. Für unsere Herren gab es zwei Spiele zu bestreiten, das Halbfinale am Samstag und ein Platzierungsspiel am Sonntag. Obwohl der Fokus in dieser Saison ganz klar auf der Landesliga liegt, hatten sich die Emser trotzdem vorgenommen, mit einem Titel in die Saison zu starten und den VHV-Cup nach längerer Zeit wieder nach Hohenems zu holen. Gegen altbekannte Gegner war ein spannendes, aber auch anstrengendes Handballwochenende vorprogrammiert.


Im Halbfinale gegen den HC Lustenau mussten sich die Emser jedoch leider bereits geschlagen geben. In einem offensiv dominierten und wie erwartet hart umkämpften Spiel liefen unsere Jungs über weite Strecken einem Rückstand nach und konnten das Spiel in der zweiten Halbzeit nicht mehr drehen.


Das erste Tor erzielten die Hausherren und spielten sich bereits früh einen 1:4 Vorsprung heraus. Unsere Herren kämpften aber weiter und konnten in der 20. Minute noch einmal ausgleichen. In den kommenden Minuten konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen, erst kurz vor der Halbzeitsirene bauten die Lustenauer ihren Vorsprung auf zwei Tore aus.


Die zweite Hälfte begann ähnlich wie die Erste: Der HCL war in den ersten Minuten die bessere Mannschaft und konnte den Vorsprung ausbauen. Wie in der ersten Halbzeit bekamen die Emser keinen Zugriff in der Abwehr und ließen die Hausherren zu einfach punkten. Zusätzlich wurde jetzt noch die Chancenverwertung zum Problem für unsere Jungs, weshalb die Lustenauer zeitweise ihre Führung auf sieben Tore erhöhten. In der Schlussphase konnten sich die Emser noch einmal etwas fangen, der Rückstand war nun aber zu groß. Mit 31:35 setzte sich der HCL schlussendlich durch und beendeten den Titeltraum frühzeitig für unsere Herren.


Im zweiten Spiel des Wochenendes ging es um den dritten Platz gegen die erste Mannschaft des HC BW Feldkirch. Das eigentliche Ziel hatten unsere Herren zwar bereits verpasst, trotzdem wollte man unbedingt noch einen Sieg vor dem Start in die Landesliga holen. Aber auch die Feldkircher wollten sich die Chance auf einen Derbysieg natürlich nicht entgehen lassen.


Beide Mannschaften starteten topmotiviert in die Partie und es blieb in den ersten Minuten sehr ausgeglichen. Doch die Emser konnten sich bald einen leichten Vorsprung herausspielen und nach zehn Minuten zum ersten Mal mit drei Toren in Führung gehen. Nur fünf Minuten später konnten die Montfortstädter allerdings wieder ausgleichen und alles war wieder offen. Im letzten Drittel der ersten Hälfte spielten sich unsere Jungs wieder einen leichten Vorsprung heraus, den sie dieses Mal auch bis zur Halbzeitpause halten konnten, und so gingen beide Mannschaften mit einem Spielstand von 17:14 in die Kabine.


Das erste Tor der zweiten Halbzeit erzielten unsere Herren und erhöhten erstmals auf vier Tore. In den nächsten Minuten zeigte sich ein ähnliches Bild wie in der ersten Spielzeit: eine sehr ausgeglichene Partie mit leichten Vorteilen für die Emser. Die Offensive funktionierte wie gewohnt gut und auch die Abwehr stand viel besser als noch im Halbfinale am Vortag. Kontinuierlich konnte man die Führung leicht ausbauen und 15 Minuten vor Schluss beim Spielstand von 27:20 schien das Spiel schon beinahe entschieden. Die Feldkircher gaben sich aber nicht geschlagen und starteten eine starke Aufholjagd, unterstützt durch viel zu viele Fehler der Emser. Plötzlich vergaben unsere Jungs eine Chance nach der anderen, ließen hinten zu viele einfache Tore zu und holten sich zusätzlich noch unnötige Zeitstrafen ab. So konnte der HC BW Feldkirch in der letzten Minute auf 31:30 verkürzen. Daraufhin folgte ein weiterer Fehlwurf unserer Herren und im letzten Angriff kassierte Dominik Brosi eine rote Karte und die Feldkircher bekamen mit der Schlusssirene einen letzten Siebenmeter. Jedoch konnte unser Torwart Jakob Napetschnig mit einer letzten Parade den Sieg festhalten.


Somit endet ein durchwachsenes Wochenende für unsere Herren mit einem Sieg und einer Niederlage, aber ohne Titel. An dieser Stelle Herzliche Gratulation an den HC Lustenau, die sich wie bereits im vergangenen Jahr den Titel sichern konnten. In den beiden Partien kamen die noch bestehenden Probleme zum Vorschein und v.a. in der Defensive gibt es großen Verbesserungsbedarf. Nun muss die Mannschaft um Spielertrainer Martin Banzer aus diesen Spielen die richtigen Lehren ziehen, bevor am kommenden Wochenende die Landesligasaison beginnt.



Powered by:


FRT Brandschutz Hohenems

 

So, 17.09.23, 16:00h

HC Hard : HC Hohenems

Ergebnis: 28:23


Klare Niederlage gegen Alpla HC Hard


Der Alpla HC Hard zeigte von Beginn an eine beeindruckende Leistung und ließ dem HC Hohenems kaum eine Chance. Mit einem deutlichen Vorsprung führte das Team aus Hard über die gesamte Spielzeit. Bereits in der ersten Halbzeit setzte sich der Alpla HC Hard mit acht Toren ab, was den Spielstand zur Halbzeitpause auf 17:12 brachte. Jonathan Peter zeigte auf Seiten des HC Hohenems eine solide Leistung mit vier erzielten Treffern.


In der zweiten Hälfte baute der Alpla HC Hard seinen Vorsprung weiter aus. In der 31. Minute gelang Jonas Ancevski das entscheidende Tor zur höchsten Führung von 24:16. Auf Seiten des HC Hohenems konnte Jonathan Peter ebenfalls fünfmal erfolgreich zuschlagen. Am Ende des spannenden Handballspiels stand es 28:23 für den Alpla HC Hard.


HC Hohenems: Jonathan Peter (9), Fabian Wehinger (5), Konstantin Macho (4), Raphael Bartel (3), Felix Mittelberger (1), Mian Gunz (1), Max Mathies, Bastian Märk, Mika Gunz. Offizielle: Martin Brecher


 

So, 17.09.23, 12:00h

HC Hard : HC Hohenems

Ergebnis: 21:4


HC Hohenems kämpft tapfer, doch Alpla HC Hard sichert sich grandiosen Heimsieg


Der Alpla HC Hard zeigte von Beginn an eine beeindruckende Leistung und konnte sich bereits in der ersten Halbzeit mit einem komfortablen Vorsprung von 11:2 absetzen. Auch in der zweiten Halbzeit konnte der HC Hohenems die Führung der Heimmannschaft nicht verhindern. Trotz tapferem Einsatz musste sich das Team letztendlich mit einem Endstand von 21:4 geschlagen geben.


Auf Seiten des HC Hohenems kämpften Odett Bakonyi, Linda Lepuch, Amaia Amann und das gesamte Team tapfer, mussten jedoch letztendlich die Überlegenheit des Alpla HC Hard anerkennen.


HC Hohenems: Odett Bakonyi (2), Linda Lepuch (1), Amaia Amann (1), Mia Validzic, Asel Ünal, Melanie Schweiger, Linda Knobel, Yagmur Kartal, Mia-Sofia Jovic, Emma Frascaria. Offizielle: Jessica Frascaria


 

So, 17.09.23, 12:30h

HC Lustenau : HC Hohenems

Ergebnis: 36:16


Sieg für den HC Lustenau gegen den HC Hohenems


Am 17. September 2023 fand in Lustenau das Duell im VHV Cup Frauen zwischen dem HC Lustenau und dem HC Hohenems statt. Vor beeindruckenden 200 Zuschauern auf heimischem Parkett zeigte der HC Lustenau von Beginn an eine überzeugende Leistung.

Schon in der ersten Halbzeit konnten sie sich mit einem komfortablen Vorsprung von 16:7 absetzen.


Auch in der zweiten Halbzeit konnte der HC Hohenems der Führung der Heimmannschaft nichts entgegensetzen. Trotz großem Einsatz musste sich das Team letztendlich mit einem Endstand von 36:16 geschlagen geben. Theresa Metzler war mit insgesamt 9 erzielten Toren die erfolgreichste Torschützin auf der Hohenemser Seite.


Trotz des klaren Ergebnisses zeigte der HC Hohenems Einsatzbereitschaft und Kampfgeist, konnte aber letztendlich die Überlegenheit des HC Lustenau nicht durchbrechen.


HC Hohenems: Theresa Metzler (9), Joyce Mayer (3), Anais Fleisch (2), Shanice Hämmerle (1), Mara Färber (1), Franziska Scheier, Chiara Oberleitner, Anika Bischoff. Offizielle: Robin Kuch


 

Handball-Action am 23. September 2023!

Erlebt mit uns mitreißenden Handball-Sport in der Sporthalle Herrenried! Am 23. September 2023 stehen packende Spiele auf dem Programm:


23. September 2023 – Heimspiel in der Sporthalle Hohenems Herrenried

Spielplan:

13:15 Uhr – männl. Jgd. B vs. MTG Wangen 2

15:15 Uhr – Damen vs. TV Weingarten

17:15 Uhr – Herren 2 vs. HC Lustenau 2

19:30 Uhr – Herren 1 vs. TV Altenstadt

Sei dabei und unterstütze den Handballclub Hohenems in der Sporthalle Herrenried! Kantine bewirtet! Sport. Spaß. Teamgeist. #wirsinddieemser #hchohenems


 

Kleiderabverkauf beim HC Hohenems

Kleidungsabverkauf!

Wir räumen unser Lager und deshalb gibt es beim Heimspieltag am 23. September 2023 einen Kleidungsabverkauf! Neuwertige T-Shirts und Hosen von Hummel und Puma zu stark verbilligten Preisen.


Kommt in der Kantine vorbei!



 

11teamsports

Ab sofort können bei unserem Sponsor 11teamsports

im Shop in Hohenems die neuen gebrandeten HC-Hohenems-Artikel

probiert und gekauft werden.


11teamsports | St.-Karl-Straße 2 | A-6845 Hohenems https://www.11teamsports.com/at-de/

ÖFFNUNGSZEITEN Mo-Mi.: 9:00 – 12:00 / 14:00 – 18:00 Uhr Do: 9:00 – 12:00 Uhr Fr: 9 :00 – 12:00 / 14:00 – 18:00 Uhr Sa: 9:00 – 12:00 Uhr


182 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page