top of page

14./15. Oktober 2023

Alle Spielberichte vom Wochenende:

Spielberichte und mehr

Am vergangenen Wochenende bot die Herrenriedhalle erneut ein beeindruckendes Spektakel für Handballfans. Das Highlight des Abends: Der 2. Heimsieg unserer Herrenmannschaft gegen die kämpferischen Gäste vom TV Treffelhausen. Doch nicht nur daheim brillierten unsere Spieler am Wochenende, auch bei den Auswärtsspielen zeigten die Teams des HC Hohenems beeindruckende Leistungen und kämpften tapfer um jeden Punkt. Es war ein Wochenende voller spannender Duelle und mitreißender Emotionen, das allen Beteiligten noch lange in Erinnerung bleiben wird.


Samstag, 14.10.2023

Sonntag, 15.10.2023

Sporthalle Hohenems Herrenried

Sa, 14.10.2023

HC Hohenems : TV Treffelhausen

Ergebnis: 29:25 (14:11)


Nächster Heimsieg gegen den TV Treffelhausen!


Im zweiten Spiel der Saison dürfen sich die Emser erneut über zwei Punkte und einen Sieg vor den eigenen Fans freuen! Vergangenen Samstag reiste der TV Treffelhausen begleitet von einem großen Fanclub nach Hohenems in die Herrenriedhalle. Vor dieser Partie stand der TVT bei einem recht deutlichen Sieg gegen den TV Altenstadt, gegen den unsere Herren im ersten Spiel ebenfalls gewinnen konnten, und einer Niederlage. Den Spielern war also klar, dass sie ein spannendes Spiel erwarten würde, in dem sich aber unsere Jungs, angetrieben durch die Emser Fans, schlussendlich knapp durchsetzen konnten.


Von Beginn an zeigte sich, dass die beiden Mannschaften nicht viel trennt und ein spannendes Spiel erwartet werden darf. In der Anfangsphase waren beide Mannschaften auf Augenhöhe, was auch der Spielstand wiederspiegelte. Die erste zwei Tore Führung gab es für unsere Herren in der 11. Minute mit dem 7:5 durch Marcel Hämmerle, aber nicht einmal sieben Minuten später glichen die Gäste bereits wieder aus. In der Schlussphase der ersten Hälfte drehten die Emser aber noch einmal auf: Dank einer starken Abwehr konnte der TVT in den letzten 10 Minuten nur noch zwei Treffer erzielen, wodurch auch die 14:11 Halbzeitführung für unsere Herren zustande kam.


Auch in der zweiten Hälfte starteten unsere Jungs stark und erhöhten in der 35. Minute auf 17:12, die höchste Führung der Partie. Darauf folgte allerdings ein 4:0-Lauf der Gäste und der TVT war wieder dran. Wenige Minuten später trafen sie auch noch zum 20:20 Ausgleich und das Spiel stand doch noch einmal auf der Kippe. Die Emser reagierten aber stark und in kürzester Zeit waren sie wieder mit drei Toren vorne. Diese Führung konnten sie über die finalen Spielminuten halten und sogar etwas ausbauen und so feiern unsere Herren mit einem Endstand von 29:25 den nächsten Sieg vor heimischem Publikum.


Mit ganz viel Leidenschaft, Kampf und einer ausgezeichneten Abwehrleistung bleiben unsere Herren auch im zweiten Spiel siegreich. Ein spezielles Dankeschön geht an die Emser Fans sowie den Fanclub des TVT, die gemeinsam für eine unglaubliche Stimmung in der Herrenriedhalle gesorgt haben. Für die Mannschaft um Coach Martin Banzer geht es gleich kommendes Wochenende mit dem ersten Auswärtsspiel der Saison gegen den Verbandsligaabsteiger SG Lauterstein 2 weiter. Auch das wird mit Sicherheit ein schwieriges Spiel und es wird noch einmal eine Leistungssteigerung brauchen, wenn man den ersten Auswärtserfolg feiern will.


Hohenemser Herren siegen erneut!

Kader: Sayed Abofazi Hashemi (Tor), Jakob Napetschnig (Tor); Nils Naumann, Gabriel Mathis (4/3), Rainer Nachbauer (3/1), Martin Banzer, Ehsan Rezai, Dominik Brosi (3), Marcel Hämmerle (4), Imre Földi, Tobias Brand (1), Nikolai Waibel, Paul Schwärzler (13/4), Harun Altintas (1)



Powered by:


GRAF Elektro | Sicherheitstechnik

 

Sa, 14.10.23, 11:30h

HC Hohenems : SG Ulm & Wibl 2 Ergebnis: 30:23


Überragender Heimsieg für den HC Hohenems


Ein intensives Spiel erlebten die Zuschauer in der heimischen Halle, als der HC Hohenems gegen die SG Ulm & Wiblingen antrat. Von Anfang an zeigten beide Teams vollen Einsatz und kämpften um jeden Ball. Unsere Coaches, Jakob Napetschnig und Vera Helbok, hatten das Team optimal vorbereitet und motiviert. Die Mannschaft setzte die taktischen Vorgaben konsequent um und spielte diszipliniert in der Defensive.


Besonders herausragend an diesem Tag war Felix Peter, der mit insgesamt 7 Treffern zum besten Torschützen avancierte. Seine präzisen Würfe und sein Spielverständnis waren entscheidend für unseren Erfolg. In der ersten Halbzeit gelang es uns, eine solide Führung herauszuspielen. Unsere Abwehr stand kompakt und ließ nur wenige Chancen der SG Ulm & Wiblingen zu. Auch im Angriff fanden wir immer wieder Lücken und konnten erfolgreich abschließen.


Die Halbzeitansprache der Coaches motivierte uns zusätzlich, den Vorsprung weiter auszubauen. Mit konzentriertem Einsatz gingen wir in die zweite Halbzeit. Die SG Ulm & Wiblingen kämpfte tapfer, doch unsere Abwehr und unser Torhüter zeigten eine starke Leistung. Sie ließen nur wenige Treffer zu und sorgten dafür, dass die Führung nicht mehr in Gefahr geriet.


Am Ende konnten wir den verdienten Heimsieg feiern. Die Freude im Team war riesig, und die Coaches waren zufrieden mit der gezeigten Leistung. Jeder Spieler hatte seinen Beitrag zum Erfolg geleistet, sei es in der Abwehr, im Spielaufbau oder im Abschluss.


Ein großer Dank geht an unsere Fans, die uns lautstark unterstützten und uns den nötigen Rückhalt gaben. Gemeinsam haben wir gezeigt, was in uns steckt, und können stolz auf diesen Sieg sein.


HC Hohenems: Felix Peter (7), Alex Kuzo (6), Vincent Fussenegger (4), Daniel Bartl (4), Jonathan Peter (3), Benedikt Fenkart (3), Gabriel Simonow (1), Elias Metelko (1), Pascal Bartel (1), Linus Vögel, Tim Sandholzer, Kaspar Janc, Dominik Ikic. Offizielle: Jakob Napetschnig, Vera Helbok


 

Sa, 14.10.23, 13:15h

HC Hohenems : Bad Saulgau Ergebnis: 27:24


HC Hohenems behält beide Punkte in eigener Halle


Ein packendes Duell spielte sich am Samstag in unserer Halle ab, als wir den Kampf gegen den tapferen Gegner aufnahmen. Von der ersten Sekunde an spürte man die Spannung in der Luft, und wir waren entschlossen, dieses Spiel für uns zu entscheiden.


Unser Team zeigte von Beginn an eine beeindruckende Leistung. Jeder Spieler kämpfte hart, um den Ball zu erobern und zum Abschluss zu bringen. Die Verteidigung stand kompakt und ließ nur wenige Chancen des Gegners zu. Im Angriff zeigten wir uns geduldig und spielten clever die Chancen aus.


Besonders herausragend war die Leistung von Pius Inama. Seine präzisen Würfe und sein unglaubliches Gespür für den richtigen Moment machten ihn zum Dreh- und Angelpunkt unseres Angriffsspiels. Mit insgesamt 7 Treffern war er der überragende Torschütze des Spiels.


Die Verantwortlichen des HC Hohenems konnten mit Recht stolz auf die Mannschaft sein. Jeder Spieler gab sein Bestes, kämpfte für den anderen und zeigte eine beeindruckende Teamleistung. Auch die Auswechslungen brachten frischen Wind und sorgten dafür, dass die Intensität über die gesamte Spielzeit hoch blieb.


In den entscheidenden Momenten bewiesen wir Nervenstärke und behielten einen kühlen Kopf. Auch wenn der Gegner phasenweise starken Druck ausübte, hielten wir stand und konnten immer wieder kontern. Am Ende des Spiels stand ein verdienter Heimsieg für den HC Hohenems.


HC Hohenems: Pius Inama (7), Kilian Wolfgang (5), Tobias Bartl (5), Toprak Ayyildiz (5), Malthe Möeller Sterup (3), Alex Kuzo (2), Yoseph Volger, Yannik Ruff, Felix Peter, Alexander Müllner, Benedikt Fenkart, Daniel Bartl. Offizielle: Elia Peter, Georg Müller, Nicolas Ranacher


 

Sa, 14.10.23, 17:15h

HC Hohenems 2 : TV Isny Ergebnis: 29:28


s'Zwei triumphiert gegen TV Isny


Was für ein atemberaubendes Spiel! Es war ein Kampf, der an Spannung kaum zu überbieten war.


Besonders beeindruckend war die Leistung unserer Routiniers Kevin Jenni und Fabian Kick, die ihre jahrelange Erfahrung voll ausspielten. Mit präzisen Pässen und perfekten Abschlüssen zeigten sie, dass Klasse sich eben doch nicht verleugnen lässt. Kevin Jenni glänzte mit beeindruckenden 14 Toren, während Fabian Kick nicht weniger als 8 Mal erfolgreich war. Ihre Leistungen waren nicht nur für das Team, sondern auch für die Zuschauer ein wahres Highlight. Aber auch der Rest des Teams zeigte vollen Einsatz und Kampfgeist. Coach Daniel Loner behielt stets den Überblick und sorgte für einen reibungslosen Ablauf des Spiels.


Am Ende war es bis zum Schlusspfiff ein spannendes Match, das für den HC Hohenems das glücklichere Ende nahm. Die Halle bebte vor Begeisterung, und die Fans feierten das Team für die großartige Leistung. Mit diesem Erfolg im Rücken gehen wir voller Zuversicht in die kommenden Herausforderungen.


HC Hohenems: Kevin Jenni (14), Fabian Kick (8), Dennis Reis (2), Matthias Fenkart (2), Daniel Loner (1), Achilleas Gruber (1), Johannes Engl (1), David Unterkofler, Marc Thiebault, Matthias Macho, Lukas Leopold, Philipp Janner, Patrick Hartmann. Offizielle: Daniel Loner


 

So, 15.10.23, 11:30h

HC Hohenems : HC Lustenau Ergebnis: 8:30


Chancelos gegen den HC Lustenau


Trotz der hohen Niederlage, die wir hinnehmen mussten, können wir eine deutliche Aufwärtsentwicklung innerhalb unserer Mannschaft erkennen. Dies spiegelt den Trainingseifer und den unermüdlichen Einsatz jeder einzelnen Spielerin wider.


Das Gästeteam dominierte das Spiel über die gesamten Spielzeit. Bereits in der ersten Hälfte gelang es dem HC Lustenau, sich mit einem beeindruckenden Vorsprung von 12 Toren abzusetzen. Unser Team kämpfte unermüdlich, um den Rückstand aufzuholen, doch der HC Lustenau zeigte sich äußerst abgeklärt und ließ nur wenige Chancen zu. Die erste Halbzeit endete beim Spielstand von 3:15, was den deutlichen Vorsprung der Gäste unterstrich.


In der zweiten Hälfte zeigten wir ein verbessertes Zusammenspiel und konnten einige schöne Tore erzielen. Besonders Emma Frascaria überzeugte mit ihrer Zielsicherheit und trug mit vier Treffern maßgeblich dazu bei.


Trotz der hohen Niederlage ziehen wir als HC Hohenems positive Schlüsse aus diesem Spiel. Unsere Mannschaft hat gezeigt, dass sie auch in schwierigen Situationen kämpft und sich weiterentwickelt. Wir werden aus dieser Partie lernen und gestärkt in die kommenden Herausforderungen gehen.


HC Hohenems: Emma Frascaria (6), Mia-Sofia Jovic (1), Odett Bakonyi (1), Mia Validzic, Asel Ünal, Melanie Schweiger, Jessica Peter, Linda Lepuch, Linda Knobel, Yagmur Kartal, Flora Engstler, Bahar Demir, Amaia Amann. Offizielle: Jessica Frascaria


 

So, 15.10.23, 13:00h

HC Hohenems : MTG Wangen Ergebnis: 24:23


Hohenems dreht Halbzeit-Rückstand


Die erste Halbzeit verlief für uns nicht ganz nach Plan, und so gingen wir mit einem knappen Rückstand von 11:12 in die Kabine. Trotzdem bewahrten wir Ruhe und Zuversicht für den zweiten Abschnitt.


Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild des Spiels . Wir zeigten eine beeindruckende kämpferische Leistung und setzten uns konsequent in Szene. In der 30. Minute gelang es uns schließlich, die Führung zu übernehmen - ein entscheidender Moment im Spielverlauf. Von da an behielten wir die Kontrolle und ließen die MTG Wangen nicht mehr richtig ins Spiel finden. Unsere Defensive stand kompakt und im Angriff waren wir treffsicher. Die MTG Wangen konnte nicht mehr an ihre starke Leistung aus der ersten Halbzeit anknüpfen.


Am Ende des Spiels konnten wir uns über einen verdienten Sieg freuen. Die Mannschaft hat großartigen Teamgeist gezeigt und wichtige zwei Punkte eingefahren. Jeder Spieler hat seinen Beitrag geleistet und sich in den entscheidenden Momenten durchgesetzt.


HC Hohenems: Jonathan Peter (17), Konstantin Macho (2), Mian Gunz (2), Mia-Sofia Jovic (1), Odett Bakonyi (1), Amaia Amann (1), Ilias Vögel, Felix Mittelberger, Max Mathies, Mika Gunz, Emma Frascaria. Offizielle: Martin Brecher, Fabian Wehinger


 

So, 15.10.23, 14:30h

HC Hohenems : TSV Lindau Ergebnis: 17:11


Heimsieg für den HC Hohenems


In einem intensiven und packenden Spiel sicherte sich der HC Hohenems den verdienten Heimsieg. Die Anhänger des HC Hohenems konnten mit Recht stolz auf die kämpferische Leistung ihres Teams sein.


Der Halbzeitstand von 8:7 spiegelte den Handballfight wider, den beide Mannschaften auf dem Spielfeld ablieferten. Unsere Abwehr stand kompakt und unsere Offensive zeigte sich entschlossen im Abschluss. Besonders hervorzuheben sind unsere besten Torschützinnen des Spiels: Ina Zvokelj, Layla Sönmez, Eflin Kahraman und Anais Fleisch, die jeweils beeindruckende 4 Treffer erzielten. Ihr Zusammenspiel und ihre Treffsicherheit waren entscheidend für unseren Erfolg.


In der zweiten Halbzeit gelang es uns, die Führung aus der ersten Hälfte weiter auszubauen. Unsere Mannschaft zeigte eine beeindruckende Geschlossenheit. Trotz des kämpferischen Einsatzes des TSV Lindau konnte die Heimmannschaft ihre Führung bis zum Ende erfolgreich verteidigen. Der HC Hohenems zeigte eine herausragende Teamleistung und sicherte sich somit den verdienten Sieg.


HC Hohenems: Ina Zvokelj (4), Layla Sönmez (4), Eflin Kahraman (4), Anais Fleisch (4), Jakoba Peter (1), Melike Karadeniz, Linda Hohlrieder, Lena Hammer, Lara Büyükkartal. Offizielle: Bernhard Ploner


 

So, 15.10.23, 16:15h

HC Hohenems : Bregenz Handb. Ergebnis: 10:29


Deutliche Niederlage gegen Bregenz


Im Duell gegen Bregenz Handball mussten wir eine deutliche Niederlage hinnehmen. Über die gesamte Spielzeit führte Bregenz Handball und sicherte sich somit verdient den Sieg. Unser Coach hatte das Team bestens vorbereitet, dennoch gelang es Bregenz Handball, sich zwischenzeitlich mit einem beeindruckenden Vorsprung von neunzehn Toren abzusetzen. Beim Seitenwechsel stand es 6:18 zugunsten der Gäste.


Trotz der deutlichen Niederlage ziehen wir als HC Hohenems positive Schlüsse aus diesem Spiel. Unsere Mannschaft hat gezeigt, dass sie auch in schwierigen Situationen kämpft und sich weiterentwickelt. Wir werden aus dieser Partie lernen und gestärkt in die kommenden Herausforderungen gehen.


HC Hohenems: Leonora Aberer (4), Jakoba Peter (2), Eflin Kahraman (2), Layla Sönmez (1), Julia Jäger (1), Elena Visekruna, Eda Sahin, Nina Neudecker, Melike Karadeniz, Inci Damar, Almina Cil, Leya Can, Amelie Marie Aksoy. Offizielle: Musa Cil, Joyce Mayer, Berfin Celik


 

Sonntag, 15. Oktober 2023

u10-Spieltag | LK 1


Turniersieg in Hard in der LK1!


Beim U10-Turnier, das in Hard stattfand, hat die Mannschaft in der LK1 erneut ihre Klasse bewiesen. Das Team konnte alle Spiele im Turnier souverän für sich entscheiden.


Die Jungs zeigten eine ausgeglichene Mannschaftsleistung, bei der jeder Spieler das Beste gab. Die Abwehr war stabil, es wurde um jeden Ball gekämpft und im Angriff wurden zahlreiche schöne Tore erzielt. Die tolle Geschlossenheit des Teams war ein entscheidender Faktor für den Erfolg im Turnier.


Die Trainer konnten mit Recht stolz auf ihre Mannschaft sein. Die harte Arbeit und das Engagement im Training zahlten sich aus. Die Zuschauer waren begeistert von der Leistung. Insgesamt war das Handballturnier in Hard ein großer Erfolg für das Team. Die Jungs können Stolz auf ihre Leistungen sein.


u10 LK1 ist Turniersieger!


 

Sonntag, 15. Oktober 2023

u10-Spieltag | LK 2


Rang 3 in Hard in der LK 2


Das Turnier in Hard war für die mU10 in der LK2 ein spannendes Ereignis, bei dem unsere jungen Talente ihr Können unter Beweis gestellt haben. Die Mannschaft mit samt unseren Mädels hat sich insgesamt hervorragend geschlagen und den 3. Platz erreicht. In den ersten beiden Spielen konnten wir uns durchsetzen und sogar den späteren Sieger Dornbirn schlagen. Diese Siege waren besonders ermutigend, da es für viele der Spieler ihr erstes richtiges Handballturnier war.


Wir sind stolz darauf, dass jeder Spieler und jede Spielerin das Beste gegeben hat und mit vollem Einsatz gekämpft hat.


Danke auch an die Eltern, die uns Lautstark von der Tribüne unterstützt haben.

3. Rang für die LK2 beim Turnier in Hard

283 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page