top of page

21./22. Oktober 2023

Alle Spielberichte vom Wochenende:

21./22. Oktober 2023 – Spielberichte vom Wochenende

Das vergangene Handballwochenende war für den HC Hohenems geprägt von unterschiedlichen Ergebnissen und Erlebnissen. Die jüngsten Talente der U08 legen einen vielversprechenden Saisonstart hin und sichern sich zwei beeindruckende zweite Plätze. Die Herrenmannschaft kämpft sich in einem knappen Auswärtsspiel durch und sicherte sich immerhin einen wichtigen Punkt. Währenddessen nutzten die Mädels der wU12 ihr spielfreies Wochenende für einen unvergesslichen Ausflug ins Hallenbad. Ein Wochenende voller Höhen und Tiefen, das die Mannschaftszusammengehörigkeit auf vielfältige Weise stärkt.


Samstag, 21.10.2023


Sonntag, 22.10.2023


SPECIAL



 

So, 22.10.2023

SG Lauterstein 2 : HC Hohenems

Ergebnis: 30:30 (13:10)


Herren retten einen Punkt aus Lauterstein!


Am Sonntag stand für unsere Herren das erste Auswärtsspiel der Saison gegen die zweite Mannschaft der SG Lauterstein an. Nach dem starken Saisonstart war das Ziel ganz klar, die nächsten zwei Punkte nach Vorarlberg zu holen. Allerdings erwarteten die Emser ein schwieriges Spiel gegen den Verbandsligaabsteiger. Schlussendlich musste man sich nach einem spannenden Spiel bis zur letzten Sekunde mit einem Unentschieden zufriedengeben.


Unsere Jungs starteten gut in die Partie und erzielten gleich die ersten zwei Tore. Mit Ausnahme des kurzfristigen 4:4-Ausgleichs nach gut 10 Minuten konnten sie diesen leichten Vorteil auch bis zur 15. Spielminute halten. Bei einem Spielstand von 4:6 musste die Mannschaft rund um Spielertrainer Martin Banzer einen herben Rückschlag einstecken: Paul Schwärzler sah schon so früh im Spiel die direkte rote Karte. Damit fehlte nicht nur einer der besten Torschützen, sondern auch ein wichtiger Spieler im Mittelblock für den Rest der Partie. Diese Disqualifikation machte sich sofort im Spiel der Emser bemerkbar, indem die Gastgeber nach einem 3:0-Lauf nach 17 Spielminuten zum ersten Mal in Führung gingen. Auch den Rest der Mannschaft hatte der frühe Verlust von Schwärzler aus dem Konzept gebracht und in der verbleibenden ersten Hälfte konnten sie ihre gewohnte Leistung nicht mehr abrufen. Dass mit Ehsan Rezai ein zweiter von drei gelernten Mittelblockspielern nach zwei 2-Minuten-Strafen bereits früh rot-gefährdet war und daher nur noch sporadisch und vorsichtig in der Abwehr eingesetzt werden konnte, half auch nicht. So erspielte sich die SG Lauterstein 2 bis zur Halbzeitpause eine 13:10 Führung.


Nach der Halbzeitansprache zeigten unsere Herren sofort eine bessere Einstellung und den Willen, trotz der ungünstigen Umständen bis zum Schluss weiterzukämpfen. Spielerisch gelang es ihnen in den ersten Minuten allerdings nicht, das Spiel zu drehen. Ganz im Gegenteil: Die Hausherren konnten ihren Vorsprung sogar auf fünf Tore erhöhen. Geschlagen geben wollten sich die Emser aber noch nicht und dank zwei Ballgewinnen in der Abwehr und den anschließenden Gegenstoßtoren kamen sie wieder auf zwei Tore heran. Schon bemerkten sie, dass in dieser Partie noch was geht und sie alles andere als bereits verloren ist. Nach einer Auszeit stabilisierten sich die Lautersteiner aber wieder und konnten in den nächsten 10 Minuten ihre Führung von zwei bis drei Toren konstant halten. Erst in der 52. Minute waren unsere Herren wieder bis auf ein Tor dran, drei Minuten später erzielte Marcel Hämmerle den Ausgleichstreffer. Die letzten fünf Minuten ging es hin und her und niemand konnte eine Vorentscheidung erzwingen. Nach einem verworfenen Siebenmeter und anschließendem Tor durch Dominik Brosi gingen die Emser 30 Sekunden vor Schluss zum ersten Mal seit der 15. Minute mit 29:30 in Führung. Die Gastgeber verwandelten allerdings ihren letzten Angriff und unsere Jungs konnten den letzten Wurf leider nicht verwerten. So trennen sich die beiden Mannschaften schlussendlich mit einem 30:30 Unentschieden.


Aufgrund des Spielverlaufs können unsere Herren mit dem einen gewonnenen Punkt auf jeden Fall zufrieden sein, auch wenn in den ersten Momenten nach dem Spiel die Frustration überwiegte, da die Chance auf den Sieg auf jeden Fall da war. Nun wartet am kommenden Wochenende ein Heimspiel gegen den SC Vöhringen auf die Emser, in dem man auf jeden Fall wieder einen Sieg einfahren möchte.


Kader: Sayed Abofazi Hashemi (Tor), Jakob Napetschnig (Tor); Nils Naumann, Gabriel Mathis (8/4), Tobias Brand (2), Martin Banzer (1), Ehsan Rezai (2), Dominik Brosi (12/3), Marcel Hämmerle (3), Paul Schwärzler (1), Dennis Reis, Harun Altintas (1)



Powered by:


Dornbirner SPARKASSE

 

Sa, 14.10.23

U08-Spieltag in Bregenz


Sensationeller Saisonstart der U8!


U08-Spieltag in Bregenz

U08-Spieltag in Hard, Siegerehrung


Einen unglaublichen Saisonstart legte unsere U8 beim 1. Spieltag in Bregenz hin... Beide Teams, die Emser Steinböcke, sowie die Emser Gämsen belegten abschließend den super 2. Platz!


Beide Teams starteten fulminant mit jeweils drei Siegen in Folge. Es funktionierte einfach alles... die Kids spielen eine nahezu perfekte Manndeckung. Die Pässe kamen an, man spielte schnell nach vorne und schoss dann die Tore. Beide Mannschaften hatten einen unglaublichen Lauf zu Beginn und es war eine Freude für die mitgereisten Fans und Zuschauer, sowie für die Trainer, ihnen auf dem Feld zuzuschauen. Unterbrochen wurde dieser unglaubliche Lauf nur durch je eine Niederlage beider Teams nach der Pause, als beide Mannschaften plötzlich wie ausgewechselt spielten und kurzzeitig rein gar nichts mehr gelingen wollten. Zum Glück dauerte diese Phase nur kurz und beide Teams, Gämsen und Steinböcke, konnten in ihren letzten Begegnungen wieder einen Sieg verbuchen. Was bleibt sind zwei hochverdiente, durch tolle Teamarbeit erspielte, 2. Plätze. Die Kids präsentieren sich von ihrer besten Seite und zeigen alles, was sie können. Es war wirklich toll, das sehen zu dürfen... Hut ab! Die Steinböcke präsentierten sich so hinter Bregenz als zweitbeste U8-Mannschaft im Land! Einziger Wehrmutstropfen des heutigen Spieltags ist die unglückliche Verletzung von Emilija, der wir auf diesem Wege eine gute Besserung und schnelle Genesung wünschen!


Ein Dank an alle mitgereisten Fans der Emser Handballer für die wirklich tolle Unterstützung. Das hat den Kindern viel bedeutet.


Doch nach dem Spieltag ist vor dem Spieltag: Am Sonntag, den 12.11.2023, ist es schon wieder so weit und der 2. U8-Spieltag der Saison findet in Hard statt. Reserviert euch den Termin, kommt vorbei und unterstützt die U8!

Es spielten:

Emser Steinböcken: Elena, Charlie, Fabian, Mateo, Olja, Philipp, Pius, Sebastian

Emser Gämsen: Anna, Dominik. Emilia, Emilija, Pia, Mijo, Samuel


 

Sa, 21.10.23, 17:30h

TSG Ehingen/D. : HC Hohenems

Ergebnis: 23:18


Auswärtsniederlage gegen TSG 1848 Ehingen/D.


Das Duell gegen die TSG 1848 Ehingen/D. versprach von Beginn an ein intensives Spiel. Die Gastgeber gingen hochmotiviert in die Partie und zeigten eine starke Leistung, die auch ihre Fans zu schätzen wussten. Der Halbzeitstand von 10:10 unterstreicht die ausgeglichene Natur des Spiels. Unsere Abwehr arbeitete hart, um die Gegner im Schach zu halten. Es war ein Handballkampf, bei dem beiden Teams alles gegeben wurde.


In der zweiten Halbzeit setzte sich die TSG 1848 langsam ab. Trotz unseres kämpferischen Einsatzes konnten wir den Rückstand nicht mehr aufholen. Am Ende siegte die TSG 1848 Ehingen/D. mit 23:18. Wir gratulieren zu diesem verdienten Heimsieg. Dennoch nehmen wir positive Erkenntnisse aus diesem Spiel mit und werden weiter hart an unserer Leistung arbeiten.


HC Hohenems: Pius Inama (6), Kilian Wolfgang (5), Elia Peter (2), Malthe Möeller Sterup (2), Felix Peter (1), Alex Kuzo (1), Tobias Bartl (1), Yoseph Volger, Yannik Ruff, Benedikt Fenkart, Daniel Bartl, Toprak Ayyildiz.


 

Sa, 21.10.23, 18:00h

HCL Vogt : HC Hohenems

Ergebnis: 25:16


Chancenlos beim HCL Vogt


Leider mussten wir eingestehen, dass die Gegner in Vogt an diesem Tag überlegen waren. Bereits zur Halbzeit lagen wir mit einem Rückstand von 8 Toren zurück. Unsere Mannschaft kämpft tapfer, doch es reichte nicht aus, um die Führung des Gegners zu durchbrechen.


Die erfolgreichsten Werferinnen für Hohenems waren Joyce Mayer und Theresa Metzler, die jeweils drei Treffer erzielen konnten. Trotz des schwierigen Spiels zeigt sie großes Engagement und Kampfgeist.


Wir werden aus dieser Niederlage lernen und uns weiterhin intensiv auf die kommenden Spiele vorbereiten. Jeder Spieltag bietet eine neue Chance, unser Bestes zu geben und als Team zu wachsen.


HC Hohenems: Theresa Metzler (5), Joyce Mayer (4), Shanice Hämmerle (4), Anais Fleisch (2), Anika Bischoff (1), Franziska Scheier, Janka Kiss. Offizielle: Robin Kuch


 

Sa, 21.10.23, 19:15h

TG Bad Waldsee : HC Hohenems 2

Ergebnis: 27:24


Niederlage in Bad Waldsee


Die TG 1848 Bad Waldsee erarbeitete sich in einem intensiven Spiel den verdienten Heimsieg. Der Halbzeitstand von 12:11 spiegelte die Intensität und den spannungsgeladenen Handballkampf breiter wider. Trotz großem Einsatz und Kampfgeist konnte der HC Hohenems die Führung der Heimmannschaft auch in der zweiten Halbzeit nicht mehr entscheidend beeinflussen.


Wir nehmen diese Partie als wichtige Erfahrung mit und werden hart daran arbeiten, unsere Leistung in den kommenden Spielen zu verbessern. Jeder Spieltag bietet eine neue Chance, sich als Team zu steigern und zu wachsen.


HC Hohenems: Kevin Jenni (9), Dennis Reis (5), Matthias Fenkart (4), Lukas Leopold (2), Johannes Engl (2), (1), Patrick Hartmann (1), David Unterkofler, Marc Thiebault, Matthias Macho, Daniel Loner. Offizielle: Daniel Loner


 

So, 22.10.23, 11:30h

TV Weingarten : HC Hohenems

Ergebnis: 29:28


Hohenems kämpft tapfer, doch TV Weingarten behält knappen Vorsprung


Wir traten gegen den TV Weingarten Handball an und erlebten ein äußerst intensives Spiel. Beide Mannschaften liefern sich einen Handballkrimi, der am Ende mit einem äußerst knappen Ergebnis endete. Der TV Weingarten Handball gewann letztlich in der eigenen Halle die Oberhand und gewann mit 29:28.


Die erste Halbzeit war geprägt von einer harten Verteidigung auf beiden Seiten. Beide Teams kämpften hart um jeden Ballbesitz, und das zeigte sich im Halbzeitstand von 12:11 zugunsten des TV Weingarten Handball.


In der zweiten Halbzeit setzte sich der spannende Schlagabtausch fort. Wir kämpften unermüdlich und gaben alles, um die Führung zu übernehmen. Doch der TV Weingarten Handball verteidigte geschickt und konnte seinen knappen Vorsprung halten.


Am Ende gelang es dem TV Weingarten Handball, die knappe Führung zu behaupten und den Sieg in eigener Halle zu feiern. Wir gratulieren den Gegnern zu diesem hart erkämpften Erfolg und freuen uns bereits auf die nächsten spannenden Begegnungen auf dem Handballfeld.


HC Hohenems: Jonathan Peter (7), Pascal Bartel (6), Alex Kuzo (4), Kaspar Janc (3), Benedikt Fenkart (3), Daniel Bartl (3), Felix Peter (1), Elias Metelko (1), Linus Vögel, Gabriel Simonow, Tim Sandholzer, Dominik Ikic, Vincent Fussenegger.


 

So, 22.10.23, 12:00h

HC Hard : HC Hohenems

Ergebnis: 20:22


Auswärtssieg in Hard


Wir blicken auf ein äußerst intensives Spiel zurück, das wir mit großem Einsatz für uns entscheiden konnten. Der erste Durchgang war geprägt von einer ausgeglichenen Partie. Jeder Zentimeter des Spielfeldes wurde hart umkämpft, und der Halbzeitstand von 10:10 spiegelte den Handballfight perfekt wider. Es war klar, dass sich hier zwei ebenbürtige Teams gegenüberstanden.


Besonders hervorzuheben ist die beeindruckende Leistung von Eflin Kahraman, unserer besten Torschützin an diesem Tag, die insgesamt 9 Treffer erzielte. Ihr Einsatz und ihre Präzision waren entscheidend für unseren Erfolg.


In der zweiten Halbzeit setzen wir alles daran, die Führung zu übernehmen. Jede Spielerin auf dem Feld kämpft mit vollem Einsatz und Herzblut. Unsere Abwehr stand stabil, und im Angriff fanden wir immer wieder die Lücken, um wichtige Tore zu erzielen.


Am Ende konnten wir uns über den Auswärtssieg freuen. Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie als Einheit funktioniert und in der Lage ist, auch in intensiven Spielen die Nerven zu behalten.


HC Hohenems: Eflin Kahraman (9), Jakoba Peter (5), Layla Sönmez (3), Berfin Celik (3), Nina Neudecker (1), Julia Jäger (1), Elena Visekruna, Eda Sahin, Inci Damar, Leya Can, Lena Böhler, Amelie Marie Aksoy, Leonora Aberer. Offizielle: Musa Cil, Joyce Mayer, Almina Cil


 

So, 22.10.23, 17:00h

HC Hohenems : TSB Ravensburg

Ergebnis: 25:31


TSB Ravensburg war stärker


Wir traten gegen ein gut eingestelltes Gästeteam an, das über die gesamte Spielzeit die Kontrolle behielt. Das Schiedsrichtergespann um Alexander Weber verließ uns beim Spielstand von 12:17 in die Halbzeitpause. In der ersten Halbzeit zeigte Eflin Kahraman mit fünf Treffern ihre Treffsicherheit.


In der zweiten Halbzeit baute der TSB 1847 Ravensburg seine Führung weiter aus und sicherte sich letztlich verdient die zwei Punkte. Stärkste Werferin in unserem Team war in der zweiten Halbzeit Jakoba Peter mit sechs Toren.


Trotz der Niederlage sind wir stolz auf unsere Leistung und werden aus diesem Spiel lernen, um in den kommenden Begegnungen noch stärker zurückzukommen.


HC Hohenems: Eflin Kahraman (9), Jakoba Peter (8), Anais Fleisch (3), Ina Zvokelj (2), Layla Sönmez (2), Lara Büyükkartal (1), Melike Karadeniz, Linda Hohlrieder, Lena Hammer. Offizielle: Bernhard Ploner


 

SPECIAL

wU12-Ausflug ins Hallenbad nach Dornbirn


Die wU12 des Handballclub Hohenems nutzte die Spielpause an diesem Wochenende auf besondere Weise und begab sich gemeinsam ins Hallenbad in Dornbirn. Die jungen Spielerinnen genossen mit Trainerin Jessi einen Tag voller Spaß, Sport und Gemeinschaft. Es war eine willkommene Abwechslung zum Training auf dem Handballfeld.



201 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page