top of page

Alle Berichte vom Wochenende!


Sa, 04.02.23, 18:00h

HV Rot-Weiß Laupheim 2 : HC Hohenems

Ergebnis: 31:25 (13:12)


Zweite Saisonniederlage für unsere Herren!


Eine bittere Niederlage mussten unsere Herren am Samstag in Laupheim einstecken. Als klarer Favorit kamen unsere Herren in die Rottumhalle, wo sie auf den Tabellensiebten trafen. Allerdings funktionierte an diesem Abend so gut wie nichts auf der Seite der Emser und man musste die zweite Saisonniederlage hinnehmen.


Von der ersten Minute an waren die Hausherren hochmotiviert, während unsere Jungs in der Anfangsphase etwas zu locker agierten. Bereits nach wenigen Minuten liefen sie einem zwei Tore Rückstand hinterher, fanden aber anschließend etwas besser ins Spiel und konnten auf Schlagdistanz bleiben. Auch als die Laupheimer in der 25. Spielminute erstmals auf eine vier Tore Führung erhöhten, gaben unsere Herren nicht nach und verkürzten bis zur Halbzeitpause auf 13:12.


In der zweiten Hälfte war also noch alles möglich. Die Emser glichen auch gleich zu Beginn wieder aus, jedoch folgte darauf erneut eine Schwächephase, in der die Gastgeber wiederum auf vier Tore davonziehen konnten. Dieses Mal blieb die versuchte Aufholjagd allerdings erfolglos. Die technischen Fehler und Fehlwürfe, die unsere Herren die ganze Partie lang plagten, häuften sich in der zweiten Hälfte und die Mannschaft aus Laupheim nutzte dies gnadenlos aus. Allgemein ließen unsere Jungs viel zu viele einfache Treffer zu und die Abwehr war ungewohnt schwach. So musste man sich schlussendlich ganz klar mit 31:25 geschlagen geben.


An diesem Wochenende hatte man die Gegner ganz klar unterschätzt und die Partie zu locker genommen. Jetzt heißt es, die Partie schnell abhaken und im Training an den Problemen arbeiten. Bereits nächsten Samstag trifft man zuhause auf den HCL LJG Vogt und der Mannschaft ist klar, für diese und die kommenden Partien wird es wieder eine Leistungssteigerung brauchen.


Kader: Jakob Napetschnig (Tor), Johannes Buchner (Tor); Martin Banzer (1), Paul Napetschnig (2), Ehsan Rezai (2), Dominik Brosi (7), Dominik Wetzel (1), Marcel Hämmerle (2), Johannes Nicolussi, Kevin Jenni (5/1), Nikolai Waibel (2), Dennis Reis (1), Harun Altintas (2)


Powered by:



 

Sa, 04.02.23, 19:00h

HSG Ober-Lind : HC Hohenems 2

Ergebnis: 35:21


Der HC Hohenems unterliegt der HSG Oberstaufen-Lindenberg deutlich


Die HSG Oberstaufen-Lindenberg gerät nie in die Bredouille und siegt verdient. Max Symelka erwischt einen großartigen Tag und erzielt 13 Tore.


HSG Oberstaufen-Lindenberg war bestens eingestellt und lag über 60 Minuten hinweg in Führung. Zwischenzeitlich konnte sich die HSG Oberstaufen-Lindenberg sogar mit fünfzehn Toren absetzen. Das Schiedsrichtergespann um Klaus Pietsch schickte die Mannschaften beim Spielstand von 20:12 in die Halbzeitpause. In Halbzeit eins war bei der HSG Oberstaufen-Lindenberg Max Symelka mit sieben Toren der erfolgreichste Goalgetter. Auf der Gegenseite hatte Gabriel Mathis mit vier Toren am häufigsten eingenetzt. Nach dem Wiederanpfiff hat das Team von N.N. N.N. in der 58. Minute seine größte Führung herausgeworfen. Das Tor zur höchsten Führung 35:20 erzielte die Nummer 31: Niclas Hennecke. Bei der HSG Oberstaufen-Lindenberg war in der zweiten Halbzeit Max Symelka mit 6 Toren am erfolgreichsten. Auf der Gegenseite hatten Philipp Janner und Benjamin Baumgartl 3-mal getroffen.


HC Hohenems: Philipp Janner (5), Gabriel Mathis (4), Daniel Loner (3), Fabian Kick (3), Benjamin Baumgartl (3), Tobias Amann (2), Philipp Dona (1), David Unterkofler, Marc Thiebault, Mathias Ploner, Matthias Macho, Johannes Engl. Offizielle: Daniel Loner


Dies ist ein automatisch generierter Text der Handball4all AG

mit der Software von AX Semantics


 

Sa, 04.02.23, 15:45h

HV RW Laupheim : HC Hohenems

Ergebnis: 27:26


Der HC Hohenems kann die Halbzeitführung nicht über die Zeit retten


Der HV Rot-Weiß Laupheim schlägt den HC Hohenems auf heimischem Parkett mit 27:26 (12:16) Einen außergewöhnlichen Tag erwischt dabei David Stührmann mit 12 erzielten Toren.


In Halbzeit eins lief das Spiel für das Team von Coach Jakob Napetschnig nach Plan. Zur Halbzeit führte die Mannschaft des HC Hohenems noch mit vier Toren. Nach dem Seitenwechsel drehte sich jedoch das Spiel gegen das Team von Coach Napetschnig. In der 47. Minute erzielte David Stührmann das 26:25 und damit die erste Führung für sein Team. Der HC Hohenems konnte nicht mehr an die Leistung aus aus der ersten Halbzeit anknüpfen und verlor am Ende zwei in der 1. Halbzeit noch sicher geglaubte Punkte.


HC Hohenems: Kilian Wolfgang (9), Elia Peter (8), Arnold Schuller (3), Yannik Ruff (2), Sebastian Oberhauser (2), Tobias Bartl (1), Toprak Ayyildiz (1), Alexander Müllner, Emanuel Kallina, Pius Inama. Offizielle: Gabriel Mathis, Jakob Napetschnig


Dies ist ein automatisch generierter Text der Handball4all AG

mit der Software von AX Semantics


 

Sa, 04.02.23, 13:45h

HV RW Laupheim : HC Hohenems

Ergebnis: 34:32


Heimsieg für den HV Rot-Weiß Laupheim


Der HV Rot-Weiß Laupheim schlägt den HC Hohenems zu Hause mit 34:32 (14:15). Elia Peter erwischt einen großartigen Tag und wirft 14 Tore.


Der HV Rot-Weiß Laupheim erarbeitet sich in einem intensiven Spiel den Heimsieg. Coach Markus Kleber konnte also mit der Leistung des Teams zufrieden sein. Der Halbzeitstand (14:15) spiegelt den Handballfight wider. Bester Torschütze des HV Rot-Weiß Laupheim war Lennard Hahn mit insgesamt 10 Treffern.


HC Hohenems: Elia Peter (14), Felix Peter (6), Pius Inama (5), Tobias Bartl (5), Nicolas Ranacher (1), Benedikt Fenkart (1), Alex Kuzo, Akkhaphon Ketseekaew. Offizielle: Gabriel Mathis, Jakob Napetschnig


Dies ist ein automatisch generierter Text der Handball4all AG

mit der Software von AX Semantics


 

Sa, 04.02.23, 14:00h

HC Hohenems : TSV Blaustein

Ergebnis: 30:31


Der TSV 1899 Blaustein entführt beide Punkte aus der Sporthalle Herrenried


Der TSV 1899 Blaustein schlägt den HC Hohenems in fremder Halle mit 30:31 (16:16). Einen großartigen Tag erwischen dabei Gabriel Simonow und Jonathan Peter mit 11 erzielten Toren.


Der TSV 1899 Blaustein erarbeitet sich in einem intensiven Spiel den Auswärtssieg. Coach Jochen Bauer konnte mit der Leistung des Teams zufrieden sein. Der Halbzeitstand (16:16) spiegelt den Handballfight wider. Am erfolgreichtsten vom TSV 1899 Blaustein war Silas Schmidt mit insgesamt 10 Treffern.


HC Hohenems: Gabriel Simonow (11), Jonathan Peter (11), Kaspar Janc (5), Vincent Fussenegger (2), Paul Mathies (1), Fabian Wehinger, Linus Vögel, Leon Riegler, Felix Otten, Elias Metelko, Stefano Calorio. Offizielle: Martin Brecher


Dies ist ein automatisch generierter Text der Handball4all AG

mit der Software von AX Semantics


 

Sa, 04.02.23, 15:35h

HC Hohenems : TG Biberach 2

Ergebnis: 20:19


Last Minute Heimsieg vom HC Hohenems


0 Sekunden vor Schluss erlöst Marie Bausch HC Hohenems mit dem Siegtreffer.


Beide Mannschaften boten den 25 Zuschauern in der Sporthalle in Hohenems eine spannende Partie, in der der HC Hohenems am Ende knapp als Sieger vom Platz ging. Ina Zvokelj hatte schon zuvor eine tolle Partie absolviert und mit dem umjubelten Siegtreffer mit 5 Toren geworfen. Zur Halbzeit hatte der HC Hohenems noch mit 10:12 in Rückstand gelegen. In Halbzeit eins war beim HC Hohenems Ina Zvokelj mit vier Toren die treffsicherste Goalgetterin. Im Verlauf der zweiten 30 Minuten spielten beide Teams auf Augenhöhe: keine Mannschaft schaffte es sich mit mehr als 2 Toren abzusetzen.


HC Hohenems: Ina Zvokelj (6), Jakoba Peter (6), Selina Von der Thannen (5), Julia Jäger (2), Defne Ünal (1), Layla Sönmez, Therese Gisele Ngo Ngwat, Linda Hohlrieder, Lena Hammer. Offizielle: Bernhard Ploner


Dies ist ein automatisch generierter Text der Handball4all AG

mit der Software von AX Semantics


 

wu10-Spieltag in Feldkirch

Sonntag, 5.2.2022


Rang 4 in der LK1


Am Sonntag, den 5. Februar 2023, fand der wu10-Spieltag unserer Mädels in Feldkirch statt. Nach unserem Aufstieg aus der LK2 versuchten wir uns nun zum 2. Mal in der LK1 zu beweisen. Erwartungsgemäß keine leichte Aufgabe, da die Gegner allesamt sehr stark waren. Verletzungsbedingt reisten wir zudem mit einem sehr kleinen Team an, von dem alles an diesem Tag abverlangt wurde. Lediglich 2 Auswechselspielerinnen, von denen 1 Mädchen mit einer Handverletzung zudem noch stark eingeschränkt war, saßen auf der Auswechselbank.


Es wurde gegen Dornbirn, Hard und Lustenau in jeweils 2 Begegnungen angetreten. Unsere Mädchen waren in jeder Minute über den ganzen Tag verteilt mit 100% Einsatz bei der Sache, unsere Torfrau hielt wirklich gut und spielte Gegenstoßpässe über die gesamte Hallenlänge. Sensationell! Es machte sichtlich Spaß, ihnen dabei zuzusehen, wie sich das in den Trainings erlernte im Spiel sichtbar machte. Dem Betreuerteam war klar, dass hier bei jedem Spiel viel mehr möglich gewesen wäre. Verpatzte Pässe, abgefangene Gegenstöße und leider auch kein Torglück. Die Ergebnisse widerspiegeln ganz klar NICHT das, was auf dem Spielfeld stattfand. Im 2. Spiel gegen Lustenau führte man sogar lange Zeit mit 2 Toren und verlor dann aber dennoch sehr unglücklich mit 1 Tor. Wirklich schade, dass für den tollen Einsatz an diesem Tag keine Belohnung folgte.


Das Betreuerteam ist aber extrem stolz auf die ganze Mannschaft. An diesem Tag wurden innerhalb der Mannschaft Spielerinnen getröstet, sich gegenseitig gepusht, motiviert und zu jederzeit mit 100% versucht, sich nicht geschlagen zu geben. Das sind die Schlagworte, die den Handballclub Hohenems ausmachen und unsere wu10 aufgezeigt hat – SPORT. SPASS. TEAMGEIST.


Vielen Dank für den tollen Tag!


 

SCHIEDSRICHTER:INNEN GESUCHT

Ohne Schiedsrichter:innen gibt es leider kein Spiel, keinen Sieg, keine Tore und auch keinen Jubel. Ohne Schiedrichter:innen geht‘s nicht und deshalb suchen wir DICH!



Wenn wir Dein Interesse geweckt haben, dann melde Dich bei Deinem Trainer und wir werden alles weitere besprechen.

270 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

27./28. April 2024

Comments


bottom of page