top of page

Herren siegen in Ravensburg!




Sa, 11.03.2023

TSB 1847 Ravensburg : HC Hohenems

Ergebnis: 23:26 (9:15)


Herren erkämpfen sich Auswärtssieg dank hervorragender erster Hälfte!


Nach genau einem Monat Spielpause durften unsere Herren am Samstag die Saison in der Bezirksliga endlich wieder fortsetzen. Mit dem TSB Ravensburg wartete ein hochklassiger Gegner auf die Emser, der sich momentan auf dem vierten Tabellenplatz hält. Es war klar, dass dies keine einfache Partie für unsere Jungs werden würde. Jedoch konnten sie sich dank starkem Kampf und einer überragenden ersten Halbzeit mit zwei Punkten belohnen.


In den ersten Spielminute fielen auf beiden Seiten kaum Treffer, die ersten beiden landeten aber im Tor der Ravensburger. Diese konnten kurz ausgleichen, bevor die Emser wieder die Führung übernahmen. Das Trainerteam der Rams griff bereits in der 13. Spielminute zur ersten Auszeit. Unsere Jungs ließen sich jedoch nicht aus der Fassung bringen und zeigten anschließend eine tolle Leistung. Die Defensive stand ausgezeichnet und man ließ in der ersten Halbzeit sogar nur neun Tore zu. Auch im Angriff funktionierte das Spiel unserer Herren grundsätzlich gut, nur scheiterte man leider zu oft am Ravensburger Torhüter und am Pfosten. Trotzdem durfte man mit dem Zwischenstand von 9:15 zur Pause zufrieden sein, auch wenn man es bereits deutlicher hätte machen können.


Zu Beginn der zweiten Hälfte machten unsere Jungs dort weiter, wo sie aufgehört hatten. Durch die herausragende Abwehr konnte man den Vorsprung sogar noch auf bis zu acht Treffer vergrößern, obwohl das Torwartduo der Rams die Emser zeitweise beinahe zur Verzweiflung brachte. Bis zur 49. Minute sah es so aus, als wäre die Partie bereits entschieden. Doch darauf folgte eine fulminante Phase der Gastgeber, während unsere Herren die Konzentration verloren. Aufgrund vieler technischer Fehler und Fehlwürfe auf Seiten der Emser und einem starken Tempospiel der Ravensburger wurde das Spiel nochmal äußerst spannend und die Tordifferenz schrumpfte bis auf zwei Treffer in der 59. Minute. Schlussendlich konnten unsere Herren aber die Führung halten und diesen wichtigen Sieg mit den mitgereisten Fans feiern.


In den ersten 45 Minuten zeigten die Emser an diesem Wochenende wohl eine der besten Leistungen der Saison und haben dadurch diesen Härtetest vor dem vorentscheidenden Duell gegen Lustenau bestanden. In den kommenden zwei Trainingswochen liegt nun der volle Fokus auf dem Derby vor heimischem Publikum.



Kader: Jakob Napetschnig (Tor), Johannes Buchner (Tor); Rainer Nachbauer (1) Martin Banzer (2), Paul Napetschnig (1/1), Ehsan Rezai (1), Dominik Brosi (8), Dominik Wetzel (2), Marcel Hämmerle (3), Imre Földi (2), Kevin Jenni (4), Nikolai Waibel (2), Dennis Reis, Harun Altintas


Powered by:



 

Sa, 11.03.23, 13:40h

HC Hohenems : HC Lustenau

Ergebnis: 9:13


Niederlage gegen Lustenau


Trotz einer kämpferischen Leistung und einem knappen Halbzeitstand von 3:4, konnten die Spielerinnen des HC Hohenems das Spiel letztendlich nicht für sich entscheiden.


Der HC Lustenau konnte seine 3:4-Führung aus der ersten Halbzeit weiter ausbauen und sich am Ende mit 9:13 als verdienter Sieger durchsetzen. Für den HC Hohenems bleibt nun die Aufgabe, die Niederlage zu verarbeiten und sich auf die kommenden Spiele zu konzentrieren.


HC Hohenems: Almina Cil (5), Leonora Aberer (2), Mia-Sofia Jovic (1), Amelie Marie Aksoy (1), Elena Visekruna, Lea Spirig, Melanie Schweiger, Eda Sahin, Therese Gisele Ngo Ngwat, Nina Neudecker, Leya Can. Offizielle: Musa Cil, Joyce Mayer, Julia Jäger

 

Sa, 11.03.23, 13:45h

TV Gerhausen : HC Hohenems

Ergebnis: 24:23


Nach Halbzeitführung Spiel aus der Hand gegeben


Der HC Hohenems musste sich trotz einer Führung zur Halbzeit dem TV Gerhausen 1900 auf heimischem Parkett mit 24:23 (12:17) geschlagen geben.


In der ersten Halbzeit lief das Spiel für das Team von Coach Bernhard Ploner nach Plan und die Mannschaft konnte mit einer Führung von fünf Toren in die Halbzeitpause gehen. Allerdings drehte sich das Spiel nach dem Seitenwechsel. In der 43. Minute gelang Lorena Bordi das 22:21 und damit die erste Führung für die weibliche Jugend aus Gerhausen. Ina Zvokelj und Eflin Kahraman waren an diesem Tag die wurfstärksten Mädchen aus Hohenems und erzielten jeweils 8 Tore.


HC Hohenems: Ina Zvokelj (8), Eflin Kahraman (8), Jakoba Peter (3), Selina Von der Thannen (2), Layla Sönmez (1), Lara Büyükkartal (1), Linda Hohlrieder, Lara Heinzle, Lena Hammer. Offizielle: Bernhard Ploner

 

Sa, 11.03.23, 12:30h

TSB Ravensburg : HC Hohenems

Ergebnis: 21:17


Niederlage gegen Ravensburg


Leider musste der HC Hohenems in diesem Spiel eine Niederlage hinnehmen. Der TSB 1847 Ravensburg gewann das Spiel zu Hause mit 21:17 (14:11).


Die Heimmannschaft spielte stark und konnte ihre Führung aus der ersten Halbzeit bis zum Ende des Spiels ausbauen. Besonders herausragend aus Sicht des HC Hohenems war die Leistung von Jonathan Peter, der an diesem Tag 12 Tore für Hohenems erzielte. Trotzdem wird der HC Hohenems nicht aufgeben und weiter hart arbeiten, um in zukünftigen Spielen zu triumphieren.


HC Hohenems: Jonathan Peter (12), Stefano Calorio (2), Linus Vögel (1), Leon Riegler (1), Kaspar Janc (1), Fabian Wehinger, Elias Metelko, Paul Mathies, Bastian Märk, Mika Gunz, Vincent Fussenegger. Offizielle: Martin Brecher

 

Sa, 11.03.23, 17:30h

HC Hohenems : HSG FN-Fisch

Ergebnis: 35:21


Verdienter Sieg für die B-Jugend


Mit einer überzeugenden Leistung gewinnt der HC Hohenems sein Heimspiel gegen die HSG Friedrichshafen-Fischbach mit 35:21 (14:10). Unter der Leitung von Trainer Gabriel Mathis zeigte die Mannschaft eine starke kämpferische Leistung und konnte sich so verdient den Sieg sichern.


Besonders herausragend war die Leistung von Elia Peter, der an diesem Tag in Topform war und insgesamt 11 Tore erzielte. Sein präzises Zusammenspiel mit den anderen Spielern trug maßgeblich zum Erfolg des Teams bei. Der HC Hohenems konnte die Führung aus der ersten Halbzeit kontinuierlich ausbauen und ließ der HSG Friedrichshafen-Fischbach in der zweiten Halbzeit keine Chance, das Spiel noch zu drehen. Alles in allem ein wichtiger Heimsieg für den HC Hohenems, der das Team in der Tabelle weiter nach oben bringt und das Selbstvertrauen stärkt.


HC Hohenems: Elia Peter (11), Pius Inama (9), Tobias Bartl (5), Felix Peter (3), Georg Müller (3), Benedikt Fenkart (2), Jonathan Peter (1), Akkhaphon Ketseekaew (1), Alex Kuzo, Daniel Bartl. Offizielle: Gabriel Mathis, Jakob Napetschnig

 

Sa, 11.03.23, 15:30h

HC Hohenems : Bad Saulgau

Ergebnis: 25:24


Knapper Heimsieg gegen Bad Saulgau


HC Hohenems feiert knappen Heimsieg gegen TSV 1848 Bad Saulgau - Noel Schneider glänzt mit 7 Toren.


Unser Team hat am Samstag, den 11.3.2023 in einem intensiven Spiel einen knappen Heimsieg gegen den TSV 1848 Bad Saulgau errungen. Mit einem Endstand von 25:24 (13:12) war die Partie bis zum Schlusspfiff hart umkämpft und keine der Mannschaften konnte sich einen größeren Vorsprung herausspielen.


Unsere Spieler haben hart gearbeitet und sich den Sieg verdient. Coach Gabriel Mathis war mit der Leistung des Teams zufrieden. Der knappe Halbzeitstand von 13:12 spiegelt das intensive Spiel und den resultierenden Handballfight wider.


HC Hohenems: Noel Schneider (7), Kilian Wolfgang (5), Elia Peter (4), Arnold Schuller (3), Michael Gmeiner (3), Tobias Bartl (2), Toprak Ayyildiz (1), Yannik Ruff, Alexander Müllner, Georg Müller, Yannik Loner, Emanuel Kallina, Pius Inama, Joel Mikael Hartmann. Offizielle: Gabriel Mathis

 

So, 12.03.23, 17:00h

SV Tannau : HC Hohenems

Ergebnis: 42:19


Klarer Sieg für den SV Tannau


Der HC Hohenems musste eine herbe Niederlage gegen den SV Tannau hinnehmen.


Das Auswärtsspiel in Tettnang-Manzenberg endete mit einem klaren 42:19 (25:11) für den Gegner. Die Mannschaft von Trainer Gabor Galla fand keine Antwort auf die konzentrierte Leistung des SV Tannau und konnte die Niederlage nicht abwenden.

Trotz einer guten ersten Halbzeit konnte der HC Hohenems in der zweiten Hälfte nicht mithalten und musste sich geschlagen geben. Für das Team aus Hohenems gibt es nun einiges zu analysieren und zu verbessern, um in Zukunft erfolgreicher zu sein.


HC Hohenems: Theresa Metzler (6), Mercedez Pap (4), Andjelina Basalo (4), Vanessa Vuckovic (2), Laura Mladenovic (2), Ayla Resetar (1), Jelena Trifunovic, Franziska Scheier, Tina Jovanovic, Shanice Hämmerle, Anika Bischoff. Offizielle: Gabor Galla, Andy Mladenovic, Sina Tumler

 

Sa, 11.03.23, 19:30h

HC Hohenems 2 : HSG FN-Fisch 2

Ergebnis: 29:20


HC Hohenems dominiert und feiert Heimsieg!


Der HC Hohenems triumphiert auf heimischem Parkett gegen die Gäste des HSG Friedrichshafen-Fischbach mit 29:20.


Unser Team hat am Samstag Abend einen beeindruckenden Sieg gegen die HSG Friedrichshafen-Fischbach mit einem deutlichen Endstand von 29:20 (16:4) errungen. Besonders hervorzuheben sind die großartigen Leistungen von Gabriel Mathis und Gabriel Jakober, die beide jeweils 9 Tore erzielen konnten.


In einem intensiven Spiel hat sich unser Team den Heimsieg erarbeitet, worüber auch Coach Daniel Loner sehr zufrieden sein konnte. Die Heimmannschaft konnte ihre Führung aus der ersten Halbzeit bis zum Ende erfolgreich verteidigen, während die HSG Friedrichshafen-Fischbach auch in der zweiten Hälfte keine Antwort auf unser starkes Spiel hatte. Ein grandioser Abend für den HC Hohenems und seine Fans!


HC Hohenems: Gabriel Mathis (9), Gabriel Jakober (9), Daniel Loner (2), Fabian Kick (2), Johannes Engl (2), Philipp Dona (2), David Unterkofler (1), Marc Thiebault (1), Benjamin Baumgartl (1), Mathias Ploner, Matthias Macho, Philipp Janner, Patrick Hartmann, Matthias Fenkart. Offizielle: Daniel Loner

170 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

27./28. April 2024

Коментарі


bottom of page