mU16 gewinnt 1. Saisonspiel gegen TSG 1848 Ehingen




Unsere mU16 die diese Saison eine Spielgemeinschaft mit der mU16 vom HcB Lauterach hat, gewann das erste Saisonspiel vergangenen Sonntag gegen die TSG 1848 Ehingen.


Die Jungs waren sehr motiviert den ersten Sieg der Saison einzufahren. Von Beginn an waren wir das Spielführende Team. Durch eine stabile Abwehr und einem sicheren Rückhalt im Tor durch Yoseph Volger konnten viele „einfache“ Tore mit Tempogegenstoß erzielt werden. Wir gaben die sichere Führung trotz ein paar Unstimmigkeiten in der Abwehr in der zweiten Hälfte nicht mehr aus der Hand

und konnten zum Schluss einen suveränen 36:24 Heimsieg einfahren.



Powered by:




 


wU14 verliert das Derby gegen Lustenau

Unsere jungen Mädels der wU14, die zum Teil aus wU12 Spielerinnen bestand, verloren ihr erstes Saisonsspiel vergangenen Sonntag gegen den HC Lustenau. Die Mädels um Trainer Bernhard Ploner haben sich sehr wacker geschlagen, sie waren stehts bemüht das Spiel an sich zu reißen. Dies gelang leider nicht, durch immer wieder kleine Fehler im Aufbauspiel konnten die Lustenauerinnen immer wieder einfache Tore werfen.

Der Kampfgeist unserer Mädels wurde leider nicht belohnt und somit verlieren wir mit 11:18. Das nächste Spiel unserer Mädels findet am Sonntag, den 25.09. um 15:30 Uhr in Friedrichshafen statt.



 


Starke Leistung leider nicht belohnt

21.09.22 – Bregenz vs. Hohenems 31:28 (15:17)


Nach dem Sieg gegen Lustenau war die junge Damenmannschaft höchst motiviert gegen die Bregenzerinnen auf das Paket zu steigen, denn eines war klar: Teamgeist und Potenzial war da. Bereits vor dem Spiel wusste man, dass dies kein leichtes Spiel sein wird, doch die Emserinnen starteten überraschend gut in die Partie und beeindruckten mit ihren handballerischen Fähigkeiten. Vor allem in der Abwehr zeigte man große Präsenz und netzte den Ball im gegnerischen Tor ein. In der ersten Halbzeit behielten die Emserinnen immer die Oberhand und konnten sich teilweise einen vier Tore Vorsprung herausholen. Mit einem Spielstand von 15:17 für den HC Hohenems ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit konnte die geschwächte Mannschaft mit nur einem Auswechselspieler bis zur 45. Spielminute beweisen, dass sie würdige Gegner und nicht zu unterschätzen sind. Kommunikationsschwierigkeiten in der Abwehr führten dazu, dass die Bregenzerinnen den Abstand verkleinern konnten. Am Schluss zeigten die Emserinnen noch was in ihnen steckt, jedoch verlor man das Spiel leider mit 31:28, wobei die Damenmannschaft äußerts zufrieden mit der Leistung ist, die sie erbracht haben. Unsere Aufbauspielerinnen Vera und Theresa konnten sich beide als Toptorschützinnen des Abends krönen.


Kader: Franziska Scheier (Tor), Theresa Metzler (9), Vera Helbok (9), Iris Waibel (4), Chiara Oberleitner, Shanice Hämmerle (3/3), Sarah Helbok, Ayla Resetar




121 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen