top of page

Starke Leistungen unserer Jüngsten am Wochenende!

Aktualisiert: 28. Feb. 2023


LK2:

4. Gesamtrang und sehr positive Entwicklung!


Ungewohnt fand dieses Mal an einem Samstag ein u10-Spieltag statt. Wir reisten mit je einem Team in der LK2 (Spielbetrieb am Vormittag) und in der LK1 (Spielbetrieb am Nachmittag – Bericht siehe unten) an. Die LK2 wurde dabei mit einigen Mädchen verstärkt, die voller Begeisterung den gegnerischen Jungs zeigen wollten, wie der Hase läuft.


In 4 Begegnungen wurde gegen altbekannte Gegner, aber auch erstmals den HcB Lauterach angetreten. Die körperlichen Unterschiede waren teilweisen recht gravierend. So passte beispielsweise der eine oder andere Torwart gar nicht mehr unter den abgesenkten Querbalken im Tor, wo andere nur mit den Fingerspitzen danach greifen konnten.


Unsere gemischte Mannschaft trat im ersten Spiel gegen Lustenau an. Die Partie wurde jedoch leider mit 11:4 verloren. Aber erstmals konnten sich Spieler unserer Mannschaft in die Torschützenliste eintragen, die bis dato noch nie punkten konnten. Im nächsten Spiel gegen Bregenz Handball ging es zwar in ähnlicher Manier weiter, aber es konnte klar die steigende Tendenz erkannt werden. Das Ergebnis von 15:4 spiegelt wirklich nicht das wieder, was die Mannschaft auf dem Platz zeigte. Laut Trainer Simon funktioniert gerade das Zusammenspiel und das Vorrücken auf das gegnerische Tor innerhalb der Mannschaft bereits schon sehr gut. Wenn die Torwürfe im Netz gelandet wären, anstatt neben dem Tor oder in den Händen des Torwarts, sähen die Ergebnisse ganz anders aus. Bereits in der nächsten Begegnung konnte das dann auch mehr umgesetzt werden und so wurde das Spiel gegen HcB Lauterach ganz klar mit 9:2 gewonnen. Hier trugen sich weitere Spielerinnen und Spieler in die Torliste ein. So ging man in die letzte Partie gegen Hard sehr hoffnungsvoll und hatte bereits den 3. Tabellenrang im Visier. Man startete sogar mit einer Führung in die Partie, die dann aber beim 3:3 zu kippen begann. Und so wurde die torreiche 15-minütige Begegnung schlussendlich mit 15:8 recht klar verloren.


Vielen Dank den mitgereisten Eltern, die immer lautstark die eigene Mannschaft unterstützen. Abschließend noch ein großen Lob für den Einsatz aller Spielerinnen und Spieler. Zudem erlaube ich mir hier, als (leicht vorbelasteter) Berichtschreiber, im Speziellen unseren Torwart Gabriel hervorzuheben, der in allen Spielen eine sensationelle Leistung abgeliefert hat. Ich hoffe, er bleibt auch weiterhin an dieser Position erhalten.





-------


LK1:

Erneuter Spitzenplatz beim mu10-Spieltag in Lauterach!


Unsere Jungs waren an diesem Spieltag das gejagt Team. Neben Dornbirn und Aufsteiger Feldkirch mussten die Burschen auch 2x gegen ein verstärktes Team aus Bregenz antreten. Ein dichtgedrängter Spielplan wartete auf die Hohenemser Mannschaft. Das erste Spiel gegen Bregenz wurde nach aufopferndem Kampf leider mit 6:7 verloren. Die weiteren Begegnungen gegen Dornbirn und Feldkirch konnten die Jungs dann aber für sich entscheiden. In diesen Partien zeigten sie nach Anweisungen von Coach Jürgen, ihren Kampfgeist und Spielwitz und Raphael erwischte zudem einen Spitzentag! Highlight war aber der 11:0 Sieg gegen Feldkirch. Hier konnte das gesamte Team, in der Abwehr unterstützt von Tormann Philipp, das gelernte Können aufzeigen.


Im letzten Spiel des Tages ging es gegen das verstärkte Bregenzer Team um den Turniersieg. Die Mannschaft ging hochmotiviert in die Partie. Jedoch zeigten die vorangegangenen, kräftezehrenden Spiele ihre Spuren und so wurde mit schweren Beinen dieses Match leider verloren.


Mit dem 2. Gesamtrang haben die Jungs aber neuerlich wieder ihr Niveau bestätigt und immer wieder gezeigt, dass mit ihnen jederzeit gerechnet werden muss. So werden sie auch im Rennen um die Gesamtwertung weiterhin ein Wort mitreden können.


Das Betreuerteam ist unglaublich stolz auf die Mannschaft und fieberte in jedem Match mit. Auch das lautstarke Publikum muss erwähnt werden.


Ihr unterstützt unsere Jungs immer großartig. Vielen Dank.


Bis zum nächsten Spieltag – wir freuen uns schon darauf!



Powered by:



 

So, 26.02.23

U08-Spieltag in Lustenau


Tolle Fortschritte und super Leistungen der U8 beim 5. Spieltag in Lustenau


Tolle Fortschritte und super Leistungen konnte man bei den Kleinsten im Verein sehen, als sie beim 5. U8-Spieltag in Lustenau antraten. Dieses Mal waren alle Kinder mit dabei und wir konnten erstmals mit 3 Mannschaften antreten. Die Emser Antilopen wurden gegründet und spielten in der 3. Leistungsklasse gleich groß auf!


Aber beginnen wir am Anfang … in den frühen Morgenstunden gingen die Emser Steinböcke an den Start. Durch eine etwas komische Einteilung mussten sie zum ersten Mal in der 1. Leitungsklasse mitspielen. Das hieß, dass ein paar hochkarätige Gegner auf uns warteten. Weiters mussten alle 6 Spiele hintereinander bestritten werden, was auch an den Kräften zehrte. Sie starteten aber richtig toll und konnten ein Unentschieden gegen den mehrmaligen Erstplatzierten der LK2 – Dornbirn 1, herausspielen. Danach lief es leider nicht mehr so gut, da alle Gegner stärker als wir waren. Gegen die Harder Devils und die Lustenauer Füchse konnten sie aber dennoch auf Augenhöhe mithalten. Am Ende wurde es der verdiente 3. Platz in der LK1b … noch vor Dornbirn 1! Die Steinböcke haben super gekämpft und tollen Handball gezeigt … weiter so !


Die Emser Gämse mussten auch in einer für sie ungewohnten Leistungsklasse antreten – der LK 2. Jedoch starteten sie famos und konnten zwei der ersten drei Partien für sich entscheiden! Danach folgten 2 hohe Niederlagen gegen die starken Harder und Bregenzer. Das letzte Spiel gegen die 3. Bregenzer Mannschaft wurde aber nur knapp verloren. Trotzdem – auch eine super Leistung und es sind tolle Fortschritte zu erkennen! Am Ende war es Platz 5 von 8 in der Leistungsklasse 2.


Kommen wir zu den neugegründeten Emser Antilopen. Zum ersten Mal dabei … wie würden sie spielen? Und wer hätte das gedacht … gleich zwei Siege zu Beginn … WOW! Es folgten noch 3 Niederlagen, ein Sieg und ein Unentschieden … unglaublich und für alle die Überraschung des Tages! Am Ende reichte diese super Leistung für den 4. von 8 Plätzen in der Leistungsklasse 3!


Die Trainer waren sichtlich stolz auf die Kids, deren Fortschritte und die gezeigte Leistung ! Einen besonderen Dank an die mitgereisten Emser Fans, die die Kinder von der Tribüne aus lautstark unterstützt haben. Der nächste Spieltag findet am 19.03. in Hard statt. Notiert euch den Termin und kommt auf jeden Fall zum Zuschauen. Die Kinder freuen sich über jede Unterstützung!


Es spielten bei den Emser Steinböcken: Charlie, Cornelia, Elena, Malou, Max, Pius, Theresa


Es spielten bei den Emser Gämsen: Fabian, Neele, Noel, Phillip, Samuel, Vince, Lina


Es spielten bei den Emser Antilopen: Jos, Vitus, Emilia, Olja, Emilja, Sebastian, Mijo


 

So, 26.02.23, 12:30h

HC Hohenems : TV Gerhausen

Ergebnis: 24:20


HC Hohenems behält beide Punkte in eigener Halle


Es war ein intensives Handballspiel zwischen dem HC Hohenems und dem TV Gerhausen 1900. Trotz des Halbzeitstandes von 12:12 konnte der HC Hohenems letztendlich den Sieg mit einem Endstand von 24:20 für sich entscheiden. Besonders herausragend war die Leistung von Eflin Kahraman, die insgesamt 13 Tore erzielte und somit maßgeblich zum Sieg ihres Teams beitrug. Der HC Hohenems konnte seine Führung aus der ersten Halbzeit bis zum Ende des Spiels ausbauen, während der TV Gerhausen 1900 in der zweiten Halbzeit keine entscheidenden Gegenangriffe mehr setzen konnte. Insgesamt war es somit ein erfolgreicher Heimspieltag für den HC Hohenems.


HC Hohenems: Eflin Kahraman (13), Jakoba Peter (6), Ina Zvokelj (3), Selina Von der Thannen (1), Lara Büyükkartal (1), Defne Ünal, Layla Sönmez, Therese Gisele Ngo Ngwat, Julia Jäger, Linda Hohlrieder, Lena Hammer. Offizielle: Bernhard Ploner, Lara Heinzle


 

So, 26.02.23, 14:30h

HC Hohenems : Bregenz Handball

Ergebnis: 12:21


HC Hohenems ohne Punkte gegen Bregenz Handball


Der HC Hohenems hat das Handballspiel gegen Bregenz Handball mit 12:21 (Halbzeit 7:12) verloren. Leonora Colic von Bregenz Handball war mit 9 erzielten Toren an diesem Tag besonders erfolgreich. Obwohl das Spiel vor heimischem Publikum stattfand, konnte der HC Hohenems keine konzentrierte Leistung zeigen und geriet bereits in der ersten Halbzeit ins Hintertreffen. Die Spieler des HC Hohenems müssen sich eingestehen, dass sie an diesem Tag gegen eine überlegene Mannschaft angetreten sind. Obwohl sie in der zweiten Halbzeit versuchten, aufzuholen, gelang es ihnen nicht, das Spiel zu drehen und den Auswärtssieg von Bregenz Handball zu verhindern.


HC Hohenems: Almina Cil (4), Leonora Aberer (4), Amelie Marie Aksoy (3), Nina Neudecker (1), Pauline Zellhofer, Elena Visekruna, Melanie Schweiger, Eda Sahin, Therese Gisele Ngo Ngwat, Mia-Sofia Jovic, Julia Jäger, Leya Can, Lena Böhler. Offizielle: Musa Cil, Joyce Mayer, Shanice Hämmerle


 

So, 26.02.23, 17:00h

HC Hohenems : TSV Blaustein 2

Ergebnis: 28:26


Heimsieg für den HC Hohenems


Zu Hause konnte der HC Hohenems im Handballspiel gegen den TSV 1899 Blaustein einen verdienten Sieg mit 28:26 (13:13) verbuchen. In einem intensiven Spiel erarbeitete sich das Team den Sieg. Coach Jakob Napetschnig konnte mit der Leistung des Teams zufrieden sein, das sich in einem harten Handballfight durchsetzte. Der Halbzeitstand von 13:13 spiegelte die ausgeglichene Partie wider. Noel Schneider war mit insgesamt 9 Treffern der beste Torschütze des HC Hohenems. Die Mannschaft konnte ihre Führung aus der ersten Halbzeit bis zum Ende des Spiels ausbauen, während der TSV 1899 Blaustein in der zweiten Halbzeit keine entscheidenden Gegenangriffe mehr setzen konnte. Der HC Hohenems hatte somit das Spiel unter Kontrolle und konnte den Heimsieg verdient feiern.


HC Hohenems: Noel Schneider (9), Elia Peter (5), Michael Gmeiner (5), Toprak Ayyildiz (3), Kilian Wolfgang (1), Arnold Schuller (1), Sebastian Oberhauser (1), Georg Müller (1), Pius Inama (1), Tobias Bartl (1), Yannik Ruff, Alexander Müllner, Joel Mikael Hartmann. Offizielle: Gabriel Mathis, Jakob Napetschnig

251 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

27./28. April 2024

Comments


bottom of page