top of page

16./17. Dezember 2023

1. Niederlage unserer Herrenmannschaft im Top-Spiel gegen SG Hofen/Hüttlingen

16./17. Dezember 2023 – Spielberichte vom Wochenende

Ein rabenschwarzer Samstag für den HC Hohenems, insbesondere für die Herrenmannschaft, die im Top-Spiel gegen SG Hofen/Hüttlingen eine deutliche Auswärtsniederlage hinnehmen musste. In einem intensiven Duell gelang es den Emsern nicht, den Tabellenführer zu bezwingen. Die erste Saisonniederlage wirft einen Schatten auf die Hoffnungen auf die Tabellenführung, dennoch kann der Verein auf eine äußerst erfolgreiche Hinrunde zurückblicken.



Sa, 16.12.23


So, 17.12.23


 

Sa, 16.12.23, 19:30h

SG Hofen/Hüttingen : HC Hohenems

Ergebnis: 48:35


Deutliche Auswärtsniederlage zum Abschluss der Hinrunde


Ein rabenschwarzer Samstag für unsere Herren! Im Spitzenspiel der Landesliga gegen die SG Hofen/Hüttlingen wollte den Emser in der prall gefüllten Talsporthalle in Wasseralfingen so gut wie gar nichts gelingen und sie mussten sich deutlich und verdient gegen den Tabellenführer geschlagen geben. Trotzdem kann man auf eine äußerst erfolgreiche Hinrunde zurückblicken.

 

Den klar besseren Start erwischten die Gastgeber, die nach nicht einmal sechs Minuten bereits mit 6:2 in Führung lagen. Allerdings fanden die Emser nun auch langsam ins Spiel und es dauerte nicht lange, bis sie wieder dran waren. In der 14. Minute traf Paul Schwärzler per 7-Meter zum Ausgleich, drei Minuten später erzielte Marcel Hämmerle den Führungstreffer zum 12:13. In den nächsten Minuten konnte man diesen Vorsprung zeitweise auf drei Tore ausbauen, bevor die Hausherren eine kleine Aufholjagd starteten, schnell wieder ausglichen und bis zur Halbzeitsirene wieder mit 21:20 vorne lagen. Diese erste Hälfte war geprägt von zwei starken Offensiven und einer ungewohnt schwachen Abwehrleistung auf Seiten der Emser. Speziell mit dem Kreisspiel der SG Hofen/Hüttlingen hatte man Probleme und bekam zu viele einfache Tore. Eine solide Angriffsleistung konnte diese Fehler aber noch ausgleichen und so blieben unsere Jungs im Spiel.

 

In der zweiten Hälfte reagierten die Gastgeber mit einer Manndeckung gegen die Emser Rückraumspieler, mit der unsere Herren offensichtlich Probleme hatten. Die ersten drei Tore der zweiten Halbzeit erzielten wieder die Hausherren. Kurz konnten unsere Jungs noch mithalten und den Vorsprung noch einmal etwas verkürzen, jedoch begann die SG Hofen/Hüttlingen ab der 37. Minute langsam aber sicher davon zu ziehen. Wie schon in der ersten Hälfte hatten die Emser in der Abwehr Probleme mit dem Kreisläufer der Gastgeber, aber auch die Rückraumwerfer bekam man nicht so wirklich in den Griff. Im Angriff fehlten die Ideen gegen die Manndeckung und man machte zu viele technische Fehler, die im Gegenstoß gnadenlos ausgenutzt wurden. So konnte die SG Hofen/Hüttlingen ein Tor nach dem anderen erzielen und ihre Führung kontinuierlich ausbauen, während unseren Herren langsam die Kraft ausging. Schlussendlich war die 48:35 Niederlage für unsere Herren eine Verdiente, auch in ihrer Höhe.

 

Mit dieser ersten Niederlage der Saison ist der Traum von der Tabellenführung geplatzt und der HC Hohenems muss sich hinter der SG Hofen/Hüttlingen mit Platz 2 zufriedengeben. Trotzdem darf man über den Verlauf der Hinrunde durchaus glücklich sein. Mit sechs Siegen, zwei Unentschieden und einer Niederlage, haben die Emser als Aufsteiger so einige Erwartungen übertroffen und sich für die Rückrunde eine gute Ausgangsposition verschaffen. Nun geht es in die verdiente Winterpause und für unsere Jungs ist jetzt einmal Regeneration und Erholung angesagt, bevor sie in gut einem Monat gegen den TV Altenstadt in die zweite Saisonhälfte starten.


HC Hohenems: Paul Schwärzler (9), Marcel Hämmerle (7), Dominik Brosi (6), Ehsan Rezai (4), Gabriel Mathis (4), Nils Naumann (2), Tobias Brand (2), Martin Banzer (1), Dennis Reis, Jakob Napetschnig, Benjamin Maslan, Harun Altintas. Offizielle: Paul Napetschnig, Linus Amann



Powered by:


FRT Brandschutz, Hohenems

 

Sa, 16.12.23, 12:15h

HC Hohenems : HSG FN-Fischbach

Ergebnis: 20:13


Überragender Heimsieg für den HC Hohenems


In einem mitreißenden Handballspiel feierte der HC Hohenems einen überragenden Heimsieg gegen die HSG Friedrichshafen-Fischbach. Mit einem Endstand von 20:13 (8:7) zeigte das Team eine beeindruckende Leistung, angeführt von der herausragenden Eflin Kahraman, die mit 10 erzielten Toren einen großartigen Tag erwischte.


Die Fans des HC Hohenems kamen voll auf ihre Kosten, als das Team in einem intensiven Spiel den Heimsieg errang. Der Halbzeitstand von 8:7 spiegelte die Intensität des Handballfights wider. Eflin Kahraman war die beste Torschützin des HC Hohenems und trug maßgeblich zu der erfolgreichen ersten Halbzeit bei.


Die Heimmannschaft baute ihre Führung kontinuierlich aus und konnte diese bis zum Ende des Spiels verteidigen. Trotz des kämpferischen Einsatzes der HSG Friedrichshafen-Fischbach gelang es ihnen nicht, die Führung des HC Hohenems zu durchbrechen.


Ein besonderer Dank geht an die Spielerinnen, allen voran Eflin Kahraman, sowie an die Unterstützer der Mannschaft. Mit diesem Sieg stärken wir unsere Position in der weiblichen Jugend B Kreisliga Staffel 2 und freuen uns auf die kommenden Herausforderungen.


HC Hohenems: Eflin Kahraman (10), Ina Zvokelj (5), Jakoba Peter (2), Anais Fleisch (2), Linda Hohlrieder (1), Layla Sönmez, Melike Karadeniz, Lena Hammer, Lara Büyükkartal. Offizielle: Bernhard Ploner


 

Sa, 16.12.23, 14:00h

HC Hohenems : HC Hard

Ergebnis: 11:31


HC Hohenems unterliegt Alpla HC Hard trotz kämpferischer Leistung


Trotz einer kämpferischen Leistung des HC Hohenems musste sich die weibliche Jugend D gegen den Alpla HC Hard geschlagen geben. In einem spannenden Handballspiel empfing der Alpla HC Hard den HC Hohenems, der mit einer souveränen Vorstellung den Heimsieg einfuhr.


Die Gastgeber präsentierten sich von Beginn an stark und konnten über die gesamten 60 Minuten hinweg die Führung behaupten. Lea Coric erwischte einen außergewöhnlichen Tag und erzielte beeindruckende 8 Tore für den Alpla HC Hard.

Das Schiedsrichtergespann schickte die Teams mit einem Spielstand von 4:15 in die Halbzeitpause.


Die zweite Halbzeit brachte keine Wende für den HC Hohenems. Trotz kämpferischer Leistung konnten Amaia Amann, Odett Bakonyi und Emma Frascaria mit je 2 Toren nicht genug gegenhalten. In der 40. Minute erzielte Nikolina Susic das Tor zum Endstand von 11:31 für den Alpla HC Hard.


Die Spielerinnen des HC Hohenems zeigten Einsatz und Kampfgeist, doch am Ende konnte der Alpla HC Hard den Sieg für sich verbuchen. Wir werden aus dieser Partie lernen und gestärkt in die kommenden Spiele gehen.


HC Hohenems: Amaia Amann (4), Mia-Sofia Jovic (3), Emma Frascaria (2), Odett Bakonyi (2), Mia Validzic, Jessica Peter, Linda Knobel, Yagmur Kartal, Bahar Demir. Offizielle: Jessica Frascaria


 

F-BL

Sa, 16.12.23, 18:00h

HC Lustenau : HC Hohenems

Ergebnis: 35:26


HC Hohenems verliert gegen HC Lustenau trotz starker erster Halbzeit


Ein packendes Duell zwischen dem HC Lustenau und dem HC Hohenems endete mit einer bitteren Niederlage für unsere Mannschaft. Trotz einer beeindruckenden ersten Halbzeit gelang es dem HC Hohenems nicht, den Sieg ins Ziel zu bringen.


Das Spiel begann vielversprechend für den HC Hohenems, der sich in der ersten Hälfte nach Plan präsentierte. Mit einer beeindruckenden Leistung warf das Team eine solide 15:18 Führung heraus, die Hoffnung auf einen Auswärtssieg schürte. Theresa Metzler brillierte mit 14 Toren und trug maßgeblich zur Halbzeitführung bei.


Doch die zweite Halbzeit entwickelte sich zu einer Herausforderung für unsere Mannschaft. Der HC Lustenau kämpfte entschlossen und schaffte es, das Blatt zu wenden. In der 48. Minute erzielte Leonie Kräutler das 26:25 und brachte somit das Heimteam erstmals in Führung. Unsere Spielerinnen konnten leider nicht mehr an die herausragende Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen.


Am Ende mussten wir uns mit einem Endstand von 35:26 geschlagen geben. Trotz des Rückschlags sind wir stolz auf die Leistung unserer Spielerinnen und werden hart arbeiten, um in den kommenden Spielen wieder auf die Erfolgsspur zurückzukehren.


HC Hohenems: Theresa Metzler (14), Janka Kiss (4), Mara Färber (4), Kader Demir (2), Anais Fleisch (1), Anika Bischoff (1), Franziska Scheier, Melisa Gönci.


 

So, 17.12.23, 14:00h

MTG Wangen 2 : HC Hohenems

Ergebnis: 21:22


Der HC Hohenems dreht das Spiel nach der Halbzeit


Die männliche Jugend B des HC Hohenems zeigte eine beeindruckende Aufholjagd und gewann auswärts gegen die MTG Wangen mit 22:21 (12:14). Ein spannendes Handballspiel, bei dem die Gastgeber vor dem Halbzeitpfiff die Führung mit 14:12 für sich beanspruchten.


Die erste Halbzeit verlief nach dem Plan der Gastgeber, die eine knappe Führung herauswarfen und das gegnerische Team vorerst auf Distanz hielten. Doch nach dem Seitenwechsel drehte sich das Spiel zugunsten der Gäste. In der 48. Minute erzielte Malthe Möeller Sterup das entscheidende Tor zum 22:21 und brachte damit den HC Hohenems erstmals in Führung.


Die MTG Wangen konnte leider nicht mehr an die Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen und verlor am Ende zwei Punkte, die in der ersten Halbzeit noch sicher schienen. Der HC Hohenems bewies Kampfgeist und mentale Stärke, um das Spiel zu drehen und mit einem knappen Vorsprung zu gewinnen.


Ein besonderer Dank geht an alle Spieler, insbesondere an Malthe Möeller Sterup, sowie an die mitgereisten Fans des HC Hohenems. Dieser Sieg stärkt das Team und verspricht eine aufregende Saison in der männlichen Jugend B.


HC Hohenems: Kilian Wolfgang (6), Pius Inama (6), Tobias Bartl (6), Malthe Möeller Sterup (3), Toprak Ayyildiz (1), Yoseph Volger, Yannik Ruff, Nicolas Ranacher, Alex Kuzo, Benedikt Fenkart. Offizielle: Gabriel Mathis, Elia Peter

223 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ความคิดเห็น


bottom of page